Er will keine Beziehung was tun?

Du bist verliebt oder empfindest starke Gefühle für einen Mann?

Doch er will keine Beziehung mit dir?

Das kann eine sehr frustierende Angelegenheit sein. Leider machen viele Frauen den Fehler, den Mann überreden zu wollen und drängen ihm eine Beziehung auf.

Wir zeigen dir den richtigen Weg, um sein Interesse an dir zu wecken und ihn verrückt nach dir zu machen.

Ursachen – Wieso er keine Beziehung will

Bindungsangst – Schlechte Erfahrungen

Ein sehr häufiger Grund, wieso ein Mann keine Beziehung eingehen will:

Er hat Bindungsangst.

Oft ist das Wort „Beziehung“ für ihn negativ belegt. Er verbindet damit anstrengende Verpflichtungen, Abhängigkeit, Routine, Nähe und viele weitere Aspekte, die ihn für eine Beziehung abschrecken. Noch dazu ist er vielleicht schon eine lange Zeit single und kann sich eigentlich gar nicht vorstellen, eine feste Bindung einzugehen.

Was auch häufig zu seiner Angst vor der Beziehung beiträgt, sind die schlechten Erfahrungen. Vielleicht hatte er schon mal eine Freundin, die geklammert und ihm keine Freiheiten gelassen hat. Oder er wurde sogar schon mal betrogen.

All diese Gründe führen dazu, dass er gegenüber Beziehungen abgeneigt ist. Es könnte schwierig werden, ihn vom Gegenteil zu überzeugen.

 

Geringes Selbstwertgefühl – Andere Probleme mit sich selbst

Ein geringes Selbstwertgefühl, Ängste und Probleme mit sich selbst können der Grund dafür sein, wieso er keine Beziehung mit dir will. Vielleicht hat er das Gefühl, er sei nicht gut genug für dich und würde dich nicht verdienen. Oder er hat Angst, sich dir gegenüber emotional zu öffnen.

Das kann ganz viele Gründe haben, beispielsweise haben sich seine Eltern oft gestritten oder gar getrennt, oder er hat seine letzte Beziehung nicht verarbeiten können. Auch Probleme innerhalb der Familie oder auch in seinem Beruf oder seiner Gesundheit können dazu beitragen, dass er momentan einfach keinen Kopf für eine Beziehung hat. Da bleibt nicht viel übrig, als dies zu akzeptieren.

 

Zu früh – Falsches Timing

Es klingt nach einer blöden Ausrede, aber es könnte tatsächlich der Grund sein, wieso er keine Beziehung möchte:

Das Timing stimmt einfach nicht.

Aus beruflichen oder familiären Gründen hat er einfach keine Zeit und Energie, eine Beziehung mit dir einzugehen. Er möchte sich vielleicht einfach auf seine Karriere konzentrieren und eine Beziehung stünde ihm nur im Weg.

Möglich wäre es, dass er auch einfach nur mehr Zeit braucht, um dich besser kennenzulernen oder seine letzte Beziehung zu verarbeiten. Nun liegt es an dir, ob du bereit bist, auf ihn zu warten.

Es ist jedenfalls wichtig, dass du ihm die Zeit gibst, die er braucht und ihm kein Ultimatum stellst.

 

Du bist nicht die EINE – Er will keine Beziehung mit dir 

Es klingt zwar hart, aber das tut die Wahrheit leider häufig.

Er kann sich einfach keine Beziehung mit dir vorstellen.

Du bist vielleicht einfach nicht die EINE für ihn. Viele Männer wollen sich auch einfach „alle Türen offen halten“, falls eine „Bessere“ kommt. Gründe dafür sind, dass er dich nicht attraktiv findet, er deine Art nicht mag, oder denkt, ihr passt einfach nicht zusammen. Es kann durchaus sein, dass er dich anziehend, attraktiv und einfach super findet, du seine Kriterien für eine Beziehung aber trotzdem nicht erfüllst.

Seine Vorstellungen seiner Traumfrau entsprechen leider nicht dir und du bist für ihn eine Affäre.

Doch das lässt sich ändern, wenn du die richtigen Gefühle in ihm auslöst.

 

Unabhängigkeit – Das Single-Leben genießen

Männer lieben es, freie Entscheidungen treffen zu können, ohne diese von einer Person abhängig machen zu müssen.

Männer lieben ihre Unabhängigkeit.

Sie sind davon überzeugt, dass die Freiheit, freie Entscheidungen zu treffen und unabhängig zu sein in einer Beziehung verloren geht. Sie möchten zwanglos Spaß mit verschiedenen Frauen haben und das Single-Leben in vollen Zügen genießen – Was ja auch völlig in Ordnung ist, solange er offen und ehrlich damit umgeht.

Er will keine Beziehung – Was tun?

Miteinander reden – was bedeutet Beziehung eigentlich?

Er will keine Beziehung und deshalb kann es immer hilfreich sein, ein offenes Gespräch über die Situation zu führen. Gehe aber behutsam an die Sache heran und dränge ihm das Gespräch nicht auf. Schließlich ist es nicht für jeden einfach, Offenheit zu zeigen.

Du könntest damit anfangen ihn zu fragen, wie seine vergangenen Beziehungen waren und worauf er in einer Beziehung Wert legt. Erzähle auch von deinen Vorstellungen einer Beziehung. Dabei solltest du allerdings darauf achten, dass du nichts sagst, was für ihn Verdacht auf Einengung schöpft. Vielleicht merkst du sogar anhand des Gesprächs, dass er gar nicht dein Mr. Right ist. Vor allem aber solltest du der Sache auf den Grund gehen, wieso er keine Beziehung will.

Denn in vielen Fällen kann es wirklich schwierig werden, ihn vom Gegenteil zu überzeugen – und mal ehrlich – ist er das wert?

er will keine beziehung was tun?

Ist er es wert?

Überlege dir ganz genau, ob sich der ganze Aufwand, ihn für dich zu gewinnen, überhaupt lohnt und ob er im Moment das Potenzial für eine Beziehung hat.

Zeigt er dir sein Interesse indem er sich bei dir meldet und gerne Zeit mit dir verbringt?

Dann stehen deine Chancen relativ gut, dass er eine Beziehung mit dir eingeht, wenn du folgende Schritte befolgst.

Oder zeigt er keinerlei Interesse an dir oder einer möglichen Bindung und gibt dir das Gefühl eine Bettgeschichte zu sein? Dann wird es Zeit, ihn abzuservieren. Seine Entscheidung steht fest: Er will keine Beziehung. In dem Fall macht es wenig Sinn, ihn für eine Beziehung überreden zu wollen, denn das hast du auch gar nicht nötig.

Halte die Augen offen, denn da draußen gibt es genügend Männer, die dich wollen und dich glücklich machen können.

 

Gebe ihm Zeit

Männer ziehen sich oft zurück, wenn sie merken, dass es ihnen zu schnell geht. Sie möchten sich nicht in eine Beziehung stürzen, was ja auch sinnvoll ist.

Wenn du merkst, dass er sich allmählich zurückzieht und weniger Zeit mit dir verbringen will, ist es wichtig, dass du ihm keinen Druck machst. Denn genau davor hat er Angst. Dass er seine Freiheit und Unabhängigkeit verliert. Gebe ihm zu verstehen, dass du ihm Zeit gibst und ihm seine Freiheit nicht rauben willst. Vielleicht ist es gar keine schlechte Idee, die Sache langsam anzugehen. So habt ihr ausreichend Zeit, euch besser kennenzulernen.

Dabei liegt es bei dir, wie lange du auf ihn warten möchtest.

 

Lass ihn zappeln

Eine gute Methode, ihn verrückt nach dir zu machen, ist ihn zappeln zu lassen. Gebe ihm zu verstehen, dass du nicht so leicht zu haben bist wie vielleicht andere Frauen. Sei nicht rund um die Uhr verfügbar für ihn und sage nicht bei jedem Treffen Ja. Das weckt in ihm den Jagdinstinkt.

Denn wenn er nicht das bekommt, was er will, will er es umso mehr. Allerdings solltest du es nicht übertreiben, denn sonst könnte er die Lust verlieren.

Er wird merken, dass du unabhängig bist und keinen Druck auf ihn ausübst. Er beginnt dich zu vermissen und es zu bereuen, sich von dir zurückgezogen zu haben.

 

Nimm ihm die Angst vor der Bindung 

Männer haben Angst, ihre Freiheit und Unabhängigkeit in einer Beziehung zu verlieren.

Versuche ihm bewusst die Angst vor einer festen Bindung zu nehmen, indem du ihm seine Freiheiten weiterhin gewährst.

Dazu zählt natürlich nicht, dass er was mit anderen Frauen haben kann. Aber er soll das tun können, was ihn glücklich macht. Zum Beispiel Feiern gehen oder mit seinen Freuden treffen. Gebe ihm außerdem das Gefühl, dass die Beziehung mit dir anders ist, als in seiner Vorstellung.

Du möchtest gemeinsam mit ihm Erlebnisse teilen wie reisen, feiern oder andere Aktivitäten, die ihr gerne zusammen macht. Auch neue Erfahrungen im Bett bringen frischen Wind in eine Beziehung. Denn Männer haben oft Angst davor, dass das Liebesleben nachlässt.

Nehme ihm diese Angst und gebe ihm zu verstehen, dass du selber nicht möchtest, dass euer Sexleben nachlässt.

Er will keine Beziehung aber Freundschaft

Du hast einen Mann kennengelernt, mit dem du dir etwas Festes vorstellen kannst, nur er will keine Beziehung aber Freundschaft?

Oder bist du verliebt in deinen besten Freund?

Viele Frauen kennen das Dilemma und wissen nicht, wie sie aus Freundschaft Liebe machen können. Oft versuchen sie dann, aktiv zu werden und den Mann zu „überreden“. Doch leider bewirkt das nicht gerade viel – ganz im Gegenteil – der Mann fühlt sich unter Druck gesetzt und entfernt sich langsam von dir. Und von der Freundschaft ist schließlich auch nicht mehr viel übrig.

Dass er eine Freundschaft mit dir möchte, bedeutet zumindest schon mal, dass er dich gern hat, nur noch nicht auf die Art und Weise, wie du es dir vorstellst. Er möchte dir schonend mitteilen, dass er keine Beziehung mit dir möchte, um dich nicht zu verletzen.

Du solltest dir gut überlegen, ob es sich lohnt, um diesen Mann zu kämpfen und ob ihr miteinander glücklich sein werdet. Denn auch wenn man meint, alles richtig gemacht zu haben, bedeutet das nicht, dass der Gegenüber die Gefühle erwidern wird.

Doch mit den folgenden Tipps kannst du zumindest versuchen, in ihm Gefühle für dich auszulösen.

Friends With Benefits – Freundschaft Plus?

Möchte er eine Freundschaft und gleichzeitig das Bett mit dir teilen, solltest du dir gut überlegen, ob du dich darauf einlassen möchtest. Denn du solltest dir nicht erhoffen, dass daraus vielleicht doch irgendwann eine Beziehung wird. Das ist leider eher unwahrscheinlich, weil er seine Gründe hat, wieso er keine Beziehung mit dir eingehen will. Viele Frauen lassen sich dann doch auf so eine Freundschaft ein, um ihm nah zu sein.

Aber liebe Frauen:

Lasst euch nur darauf ein, wenn ihr wirklich das Gleiche wollt wie er und es okay für euch ist, Freundschaft plus mit ihm zu haben. Zu was das dann führt, bleibt euch überlassen. Wichtig ist nur, dass ihr euch dabei nicht schlecht oder vernachlässigt fühlt, weil ihr eigentlich eine Beziehung wollt.

Dann ist es Zeit, ihn abzuschießen.

 

Distanziere dich

Ob er über deine Gefühle für ihn Bescheid weiß oder nicht, spielt erstmal keine Rolle. Wichtig ist, dass du Abstand zu ihm gewinnst. Signalisiere ihm, dass Freundschaft für dich nicht länger in Frage kommt. Verabrede dich mit Freundinnen und sage auch mal ein Treffen mit ihm ab. Wenn ihr euch seht, vermeide am besten körperliche Nähe. Denn wenn er sie von dir bekommt, verspürt er nicht das Verlangen, mit dir einen Schritt weiterzugehen.

Ziel des Ganzen ist es, dass er sich über dich Gedanken macht. Denn dadurch bringst du einen Mann dazu, sich in dich zu verlieben. Du gibst ihm das Gefühl, unerreichbar zu sein und er will dich umso mehr. Durch die Distanz zwischen euch wird er sich fragen, was plötzlich mit dir los ist und seine Gedanken kreisen um dich.

Er wird anfangen, sich öfter bei dir zu melden und deine Nähe zu suchen.

 

Sei geheimnisvoll

Erzähle ihm nicht alles, was du tust und denkst. Gehe deinen eigenen Interessen nach und lasse ihn außen vor. Du sollst ihm damit eigentlich nur bewusst machen, dass du dein eigenes Leben und deine eigenen Interessen hast und keinen Mann brauchst, von dem dein Wohlergehen abhängig ist. Einerseits regt das seine Fantasie an, wenn er nicht weiß was du tust.

Er fragt sich, was du zum Beispiel Samstag Abend gemacht hast und seine Gedanken drehen sich wieder um dich. Er wird sich fragen, wieso du keine Zeit für ihn hast. Dadurch bleibt das Interesse an dir erhalten.

Andererseits wird er merken, dass du eine unabhängige Frau bist, die selber für sich und ihr Wohlergehen sorgt. Das macht dich sehr anziehend für ihn. Außerdem wird ihm bewusst, dass du ihn nicht unter Druck setzt und ihm seine Freiheiten lässt.

Er will keine Beziehung mich aber nicht verlieren

Es ist ein weit verbreitetes Problem.

Man lernt einen Mann kennen, der einen optisch sowie charakterlich anspricht. Man verbringt eine schöne Zeit miteinander, und das Gefühl, dass aus der „schönen Zeit“ mehr wird, wächst stetig.

Es ist für niemanden ein schönes Gefühl, nicht zu wissen wie die Zukunft mit einer gewissen Person aussieht. Wir suchen nach Sicherheit und Geborgenheit in einem Menschen, die ist jedoch nur in einer festen Beziehung gegeben.

Was jedoch genau getan werden sollte, wenn der Spruch fällt: „Ich will keine Beziehung aber dich aber nicht verlieren“, wissen die wenigstens Frauen.

Angst dich zu verlieren – Wieso?

„Er will keine Beziehung mich aber nicht verlieren“ ist eine ziemlich tiefgründige Aussage und kann viele Beweggründe in seinem Inneren haben. Doch was steckt hinter dieser Aussage?

Es bedeutet, dass du ihm wichtig bist.

„Ich will dich nicht verlieren“ zeigt, dass ihm etwas an dir liegt. Er empfindet Gefühle für dich, denn sonst wäre es ihm schließlich egal ob du bleibst oder aus seinem Leben verschwindest. Außerdem zeigt es einen inneren Konflikt in ihm auf. Wenn er dich nicht verlieren möchte, wäre da nicht eine sichere Methode dich in seinem Leben zu haben eine Beziehung?

Erfahrungsgemäß ist ein Mann mit dieser Denkweise stark verunsichert. Er hat Zweifel, ob die Beziehung mit euch beiden überhaupt funktioniert oder sogar Angst, dich durch die Beziehung zu verlieren, zum Beispiel durch einen Streit.

Falls dir der Spruch bekannt vorkommt, ist es von großer Bedeutung, dass du den Mann darauf ansprichst. Es ist wichtig, dass du mit ihm darüber sprichst und dir nicht alleine deine eigene Meinung darüber bildest. Spreche ihn auf seine Gefühle an und signalisiere ihm, dass du ihn verstehst und seine Gefühle nachvollziehen kannst. Im Anschluss solltest du auch von deinen Gefühlen für ihn erzählen. Zeige ihm, dass du auch etwas für ihn empfindest. Dadurch schaffst du Vertrauen zu dir, welches ein verunsicherter Mann braucht, um eine Beziehung einzugehen.

Außerdem solltest du ihm Sicherheit geben, falls er Angst hat dich zu verlieren durch das Eingehen einer Beziehung. Mache ihm klar, dass ihr gemeinsam die Beziehung meistern könnt.

Zeige ihm, dass dir bewusst ist, dass eine Beziehung nicht nur aus sonnigen Tagen besteht und dass für dich eine Unstimmigkeit oder ein Streit kein Grund ist, ihn zu verlassen.

Fazit

Wenn er keine Beziehung will, solltest du dir gut überlegen, ob es sich lohnt, ihn vom Gegenteil zu überzeugen. Mit unseren Methoden kannst du versuchen, Gefühle und Interesse für dich in ihm zu wecken. Doch für nichts im Leben besteht eine Garantie.

Vor allem ist wichtig, dass du nicht frustrierst und dein Scheitern als persönliche Niederlage betrachtest. Vergiss bitte niemals, du bist gut so wie du bist. Wenn er keine Beziehung mit dir will, liegt es ganz sicher nicht an dir.
Wenn er trotz all deiner Bemühungen immer noch keine Beziehung will, lerne es zu akzeptieren.

Verschwende keine Zeit damit, ihm etwas aufzuzwingen, sondern investiere deine Zeit dich nach etwas Neuem umzuschauen. Es existieren genügend Männer da draußen, die dich so nehmen wie du bist und dich glücklich machen können.

16 Kommentare

  1. Stubba

    Danke es ist sehr gut geschrieben und hat mir geholfen. Ich denke jetzt posetiver. Vielen Dank!

    Antworten
    • Beziehung

      Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar! Es freut mich wirklich sehr, dass ich dir weiterhelfen konnte. Und weiterhin positiv bleiben!
      Liebe Grüße,
      Anna

      Antworten
  2. Imme

    Liebe Anna!
    Erst einmal ein großes Lob für die Webseite und für den sehr gut geschriebenen, ausführlichen Text – der hilft mir gerade sehr, schenkt mir viel Kraft! Eine Frage hätte ich zu meiner aktuellen Situation, die ich noch nicht ganz einordnen kann und mich ganz wirr macht: Seit zwei Monaten etwa date ich (31) regelmäßig einen Mann (30) aus der gleichen Stadt. Wir sind gemeinsam ausgegangen, haben auch ein paar Mal miteinander geschlafen, ich hab bei ihm übernachtet. Vor 3-4 Wochen versuchte ich mal vorzufühlen, was er empfindet und hab ihn gefragt, ob er sich mit mir auch mehr vorstellen könnte. Da meinte er: Ja könne er, aber er wüsste nicht so richtig, ob er gerade generell bereit ist für eine Beziehung (er ist wegen seines Jobs viel unterwegs, wir könnten uns im Schnitt nicht öfter als einmal pro Woche sehen – was für mich aber okay wäre). Seitdem war er etwas distanzierter; er hielt sich mit Initiativvorschlägen für nächste Treffen eher zurück, wir sahen uns aber weiterhin. Vor ein paar Tagen dann kam eine Nachricht, in der er schrieb: Er sei nicht bereit für eine Beziehung. Er habe Angst sich zu verlieben und dann (aus Zeitgründen) keine ordentliche Beziehung führen zu können. Bei einem Telefonat meinte er dann, dass er Streitereien mit seiner Ex gehabt hätte und es zur Trennung gekommen sei weil er für sie nicht genug Zeit gehabt habe (ich hab ihm aber eigentlich nie Vorwürfe gemacht, dass mir gemeinsame Zeit fehlen würde). Wir trafen uns danach noch einmal, und ich dachte, das wird ein Abschiedsgespräch. Aber da war er plötzlich sehr anhänglich, hielt die ganze Zeit meine Hand und hat sie ganz zärtlich geküsst, nahm mich immer wieder in den Arm, machte mir Komplimente was für eine tolle Frau ich sei, wie hübsche Augen usw.. Auf den Mund hat er aber nicht geküsst, hab ihn auch nicht gedrängt, sagte zu mir, er hätte Angst mich zu küssen, weil dann vielleicht mehr Gefühle kämen und er mir ja geschrieben hätte, dass er keine Beziehung will. Ich fragte ihn, warum er dann meine Hand halte. Keine Antwort, er starrte mich nur an. Seit drei Tagen ist Funkstille. Ich weiß nun gar nicht, was ich noch denken soll. Ich empfinde wirklich viel für ihn, hab mich ziemlich schlimm verliebt in ihn … Für mich ist er ein Mann, mit dem ich mir auch gut eine Beziehung vorstellen kann. Nach den letzten Tagen weiß ich aber gar nicht, wie ich das überhaupt von seiner Seite „einsortieren“ soll… Macht es Sinn, dem ganzen noch eine Chance zu geben – wenn ja, wie soll ich mich überhaupt jetzt verhalten? Weiß gar nicht, ob und was ich ihm schreiben soll. Ich würde mich über einen Tipp total freuen… Liebe Grüße!

    Antworten
    • Beziehung

      Liebe Isabel,
      vielen Dank für Deine lieben Worte, das freut mich wirklich sehr!
      Es hört sich für mich so an, als würde er Angst davor haben, dass ihm das gleiche passieren würde, wie in seiner vorherigen Beziehung. An sich ist das kein schlechtes Zeichen, denn das bedeutet, dass Du ihm wirklich am Herzen liegst und er Angst hat, Dich auf die gleiche Art zu verlieren.
      Wichtig ist, dass ihr trotz seines Zeitmangels auch langfristig einen Weg findet, eure Beziehung nicht zu vernachlässigen. Wenn es auch Dir das Wert ist, wäre es nicht verkehrt, es miteinander zu versuchen. Es liegt eigentlich nur noch an ihm zu erkennen, dass eine Beziehung mit Dir ganz anders und besonders sein könnte.
      Versuche ihm klarzumachen, dass Du eben NICHT seine Ex-Freundin bist und eure mögliche Beziehung auch nicht so verlaufen muss, wie seine vorige. In einer Beziehung geht es vor allem darum, Kompromisse schließen zu können, und wenn es für euch beide okay ist, euch auch mal nur einmal wöchentlich zu sehen, muss die Beziehung keineswegs zum Scheitern verurteilt sein.
      Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen! Wenn Du weitere Tipps brauchst, schreib mir gerne!
      Liebe Grüße,
      Anna

      Antworten
      • Monic

        Hallo, ich bin hier absolut neu. Aber bevor ich u meinem Anliegen komme, vielen lieben Dank für die vielen hilfreichen Antworten.

        Ich sitze mitten in so einer verfahren Sitution. Ich bin mit meinem Partner seit über einem Jahr zusammen,wir haben beide Jobs die uns zeitmäßig auffressen.We mit ständigen Überstunden und ich halt Gastro, mehr brauch ich wohl hier nicht sagen. Das erste halbe Jahr lief alles super, wir trafen uns, fuhren zusammen in den Urlaub, alles easy.Bis Oktober, er musste wieder mehr arbeiten mehr Überstunden Bereitschaft, auswärtts arbeiten und ich kam einfach viel zu kurz.Ich machte ihm Vorwürfe diesbezüglich und setzte ihn unter Druck,er möge doch endlich anfangen seine Präroritäten zu ordnen. Dumm von mir.

        Stress hin oder her. Wir kamen an den Punkt, wo nichts mehr war wie es mal angefangen hat.Wir verbrachten zwar Zeit miteinander, aber es fühlte sich anders an.

        Wir haben geredet, ich wollte wissen was los ist. Da war er der Knackpunkt.Er sagte mir, ich möchte dich nicht verlieren, ich wäre in seinem Herzen, er möchte mich weiter sehen, möchte wieder mit mir lachen können,möchte wieder unmögliche und lustige Whatsapp Bilder mit mir teilen können,möchte mit mir ins Kino oder essen gehen können, aber er möchte keine feste Beziehung haben, momentan. Wir müssten wieder lernen. Auf der anderen Seite geht er mir aus den Weg, liest meine Nachricht, aber reagiert nicht. Ach vergessen, wir sind beide in einen Alter, wo man solche Spielchen eigentlich nicht treibt, also 48.Ich liebe diesen Mann aufrichtig.Habe ihm auch Zeit eingeräumt, habe ihm gesagt, dass wir bisher alle Höhen und Tiefen auch geschafft haben und er an unsere Beziehung festhalten soll.Das wir zusammen an einer Lösung suchen müssen und nichts dem Zufall überlassen sollten.Wir hatten gemeinsame Pläne, wollten uns zusammen eine grössere Anschaffung leisten, um im Alter uns darauf auszuruhen, kein Haus aber auch kein Auto, grösser.

        Ich verstehe momentan nichts mehr. Wir haben auch über seine Exbeziehung, welche er 13 Jahre geführt hat gesprochen. Er meinte nur, dass sie wohl sehr eifersüchtig gewesen sei (er hat auch da bereits sehr viel gearbeitet) und sich weil er es nicht mehr ertragen hat, von einem Tag auf den anderen von ihr getrennt.

        Ich bitte euch hier um Hilfe.Was kann ich tun und wie verhalte ich mich richtig, ich bin mit meinem Latein am Ende.Ganz ganz lieben Dank

        Antworten
        • Beziehung

          Liebe Monic,
          erstmal möchte ich mich für Deine lieben Worte bedanken.

          Ich vermute, dass Du ihn, wie Du es beschrieben hast, unter Druck gesetzt hast, hat in ihm etwas ausgelöst, weshalb er jetzt einen Rückzieher macht.
          Da ihr über seine Ex-Beziehung gesprochen habt, könnte es da einen Zusammenhang geben. Wahrscheinlich hat er sich von der Ex-Freundin ständig unter Druck gesetzt gefühlt und hat aufgrund seiner schlechten Erfahrung eure Beziehung auf Eis gelegt.
          Ich würde versuchen, ihm Deine Lage zu erklären und wieso Du so reagiert hast. Versuche, ganz bei Dir zu bleiben und von Deinem Standpunkt aus Deine Gefühle offenzulegen. Du bist frustriert oder traurig, weil Du gerne mehr Zeit mit ihm verbringen würdest, Du vermisst die Zeit, wo ihr euch so super verstanden habt. Vielleicht versteht er dann Deine Lage und kann Deine Reaktion nachvollziehen.
          Eine Beziehung läuft meist nicht von allein, sie beansprucht Arbeit und Pflege. Das hört sich so an, als würde man von einem Haustier sprechen, aber ich hoffe, Du weißt was ich meine. Du hast auf jeden Fall schon einen sehr wichtigen Punkt angesprochen, und zwar, dass ihr nach einer Lösung für euer Problem suchen müsst. Dafür müsst ihr die Ursache des Problems in Angriff nehmen. Setzt euch zusammen und macht einen Plan, wie ihr die Zeit, die ihr für euch habt, am besten nutzen könnt, um eure Beziehung zu stärken. Macht die Dinge, die ihr am Anfang eurer Beziehung getan habt, um sie neu aufleben zu lassen. Auch wenn es nur wenig Zeit ist, nutzt sie für eure Zweisamkeit. Am Anfang kann es immer etwas schwierig sein, aber wenn ihr erstmal in dieser Routine drin seid, wird es ein fester Bestandteil eures Lebens sein.
          Ich hoffe, das hilft dir weiter! Wenn du noch Fragen hast, schreibe mir gerne noch eine Nachricht.
          Ich wünsche Dir viel Glück für die Zukunft und dass alles gutgeht.

          Liebe Grüße,
          Anna

          Antworten
  3. Monic

    Sorry es haben sich leider still und heimlich ein paar Rechtschreibfehler eingeschlichen,

    Antworten
  4. Sandra

    Hey, ich benötige einen Rat. Vor 4 Monaten habe ich einen tollen Mann kennengelernt. Wir verstehen uns echt super. Für mich könnte es passen und ich denke an ihn. Ob ich verliebt bin ist hingegen schwer zu sagen. Ich freue mich wenn wir uns sehen klar!
    Am Anfang hatten wir weniger intensiven Kontakt. Trotzdem bat er mich um ein „Date“. Wir haben gekocht und waren spazieren und haben stundenlang gequatscht. Dann gab es eine Zeit, in der wir uns weniger gesehen haben. Ich war im Urlaub. Mittlerweile weiß ich, dass er als wir uns kennenlernten noch eine andere Frau traf, es jedoch beendet hat weil er nicht 2 gleichzeitig treffen will. Nach einigen Wochen intensiveren Kontakt, Wochenende zusammenverbringen und mehr schreiben (von ihm aus genauso wie von mir) und telefonieren habe ich versucht rauszufinden, wohin es gehen soll. Wir haben uns nie geküsst oder so. Er sagte wir seien Freunde und er fühle sich total wohl bei mir,vertraue mir und ich habe es ihm so leicht gemacht sich zu öffnen. Ich habe ihm deutlich gemacht, dass sein Verhalten etwas anderes zeigt als seine Worte da bereits mehrere Menschen da in ausgingen wir wären ein Paar.
    Nach dem Gespräch hab ich ihm gesagt, ich melde mich. Er hat jedoch nicht darauf gewartet sondern nach wenigen Tagen nach einer gemeinsamen Aktivität gefragt. Ich versuche das ganze locker zu sehen. Schlieslich bin uch auch nucht überzeugt, ob wir in einer Beziehung funtkionieren würden. Wir telefonieren, meist leg ich auf, ich versuche auch das schreiben knapp zu halten, gesehen haben wir uns seitdem 1x weil ich ein Treffen abgesagt habe. Er itgfhl aktiver. Als wir uns sahen war es unfassbar schön. Vertraut. Liebevoll. Man merkt ich bin ihm wichtig- aber was will er von mir? Und weiß er das selbst? Er meldet sich selbst wenn es stressig ist oder er unterwegs ist oder seine Freunde bei ihm sind.

    Verhalte ich mich richtig? Ich möchte nicht, dass er meinen inneren Konflikt spürt. Ich versuche meine Leichtigkeit zurückgewinnen aber im Hinterkopf hab ich natürlich Hoffnung, dass er und ich uns richtig verlieben.
    Hat das Sinn?!

    Antworten
  5. Melli
  6. Louisa

    Ihr Lieben, vor einiger Zeit habe ich einen Mann -draussen ohne online Daten- kennengelernt, der wirklich toll ist und potentiell ein Beziehungskandidat wäre. Wir haben uns direkt super verstanden, geflirtet und geschrieben. Er bat mich in ein „Date“, wir haben gekocht und waren spazieren und haben Stunden gequatscht. Danach haben wir uns nur 1x gesehen und dann eine Zeit nicht, da ich im Urlaub war. Nach meinem Urlaub wurde es intensiver. Er meldete sich häufiger und wir verbrachten an den ER sehr viel Zeit miteinander. Mittlerweile weiß ich, dass er in der Anfangszeit eine andere Frau traf, das aber beendet hat weil er eben nicht 2 gleichzeitig treffen will.
    Es ist nie zu einem Kuss oder ähnlichem gekommen, dennoch vermuteten mehrere Leute unabhängig voneinander, dass wir ein Paar seien. Ich musste für mich Klarheit haben und habe ihn gefragt was es werden soll. Er sagte, wir seien Freunde oder ob ich das anders sähe. Ich konnte ihm darauf keine klare Antwort geben, da ich echt gern habe aber ob ich verliebt bin weiß ich nicht. Jedenfalls sagte er ich sei ihm wichtig, er habe mich richtig gern, vertraue mir und fände es schön, je einfach ich es ihm gemacht habe sich zu öffnen. Ich sagte ihm, dass wir uns doch eigentlich gar nicht kennen, schließlich haben wir uns erst vor 3 Monaten kennengelernt. Da war er richtig sauer und fragte mich wie ich sowas sagen könne. In dem Gespräch kam auch raus, dass er die „perfekte Frau“ sucht und deine Jugendliebe dem entsprach. Ich beendete das Gespräch und sagte ihm ich würde mich melden. Das akzeptierte er zunächst, doch binnen einer Woche kamen 2 Vorschläge zu gemeinsamen Aktivitäten. Seitdem ist er aktiver. Schreibt viel, ruft an. Ich versuche es knapp zu halten, antworte nicht direkt, bin diejenige die auflegt. Wir haben uns nach dem „klärenden“ Gespräch 1x gesehen, ein anderes Treffen hab ich abgesagt. Er macht Pläne sogar bis Weihnachten. Als wir uns sahen war es unfassbar schön. Vertraut. Liebevoll. Nah. Wir haben wirklich eine tolle Zeit zusammen und sind in Zukunftsfragen und Lebeseintellungen häufig einer Meinung. Ich frag mich wirklich was er von mir will!!!

    Ich versuche es locker anzugehen, ihm Zeit und Raum zu geben. Meine Unbeschwertheit zurück zugewinnen. Dennoch habe ich im Hinterkopf die Hoffnung, dass wir uns verlieben und in einer Beziehung enden. Allerdings bin ich noch unentschlossen, ob wir in einer Beziehung wirklich funktionieren würden. Ich möchte nicht, dass er meinen inneren Konflikt spürt. Macht das alles Sinn? Soll ich mich ganz abwenden? Oder besteht eine realistische Chance, dass er dieses Freundschaftsgedöns vorschiebt, weil er unsicher ist, ob er mich will, schließlich könnte an der nächsten Ecke eine Bessere kommen, oder es zu früh war ihn zu konfrontieren?
    Bitte um eine ehrliche Meinung!
    LG Louisa

    Antworten
  7. Elisa

    Hallo Anna,
    danke ! Ein ganz wunderbarer Text
    Ich habe ebenfalls eine Situation die ich nicht richtig einschätzen kann. Seit ein paar Wochen treffe ich mich nach etlichen Jahren wieder mit meiner ersten Liebe. Wir hatten in der Zwischenzeit überhaupt keinen Kontakt. Nun haben wir uns schon mehrmals getroffen und sind uns auch schon sehr Nahe gekommen. Nach dem ersten Kuss teilte er mir allerdings mit, dass er im Moment einfach seinen Spaß haben will und mich nicht verletzen will … Letztendlich wurde in den folgenden treffen aus dem Kuss aber mehr und er verhält sich (so denke ich) auch nicht so wie wenn ich nur eine Bettgeschichte bin, zudem haben wir auch sehr viel Kontakt.
    Ich weiß nun einfach nicht was ich machen soll, ich traue mich nicht ihn darauf anzusprechen den letztendlich hat er ja gesagt dass er nichts Festes will ..
    Liebe Grüße aus dem Norden
    Elisa

    Antworten
  8. Sabine Studt

    Hallo,
    ich bin froh, auf diese Seite gestoßen zu sein.
    Da ich schon viele Ratgeber gelesen habe und trotzdem zu keiner Lösung für mich gekommen bin, hoffe ich, dass mir hier das nötige Licht aufgeht.

    Ich habe seit dreieinhalb Jahren eine „Beziehung“ zu einem Mann, in denen wir durch unglaubliche Höhen und Tiefen gegangen sind.
    Wir haben uns beide von unseren Partnern für einander getrennt,Scheidungen, Gerede im Ort. (Wir stehen beide hier ein wenig im öffentlichen Blick).
    Er konnte lange nicht zu mir stehen, was mich immer wieder dazu veranlasst hat, es zu beenden.
    Dann gab es auch andere Männer für mich, was ihn dann dazu veranlasst hat, um mich zu kämpfen.
    Immer wieder das selbe Spiel.
    Ich bin zu ihm zurück gegangen. Doch wenn ich ihm zu nah gekommen bin, hat er sich zurück gezogen.
    Keine Körperlichkeiten, wenig Kontakt.
    Nun versuchen wir es gerade wieder miteinander, mit dem Bewußtsein, dass es wenig Sinn macht, auseinander zu laufen, wenn es schwierig wird.
    Aber er hat ausgesprochen, dass er das Wort „Beziehung“ gerne weg lassen möchte.
    Das macht ihm Druck und tickert negative Gefühle aus seiner Ehe an.
    Aber gemeinsame Unternehmungen, gemütliche Abende haben wir zusammen.
    Ich weiß nicht, ob das auf lange Sicht doch etwas werden kann.
    Oder ob es aussichtslos ist.

    Antworten
  9. Maja

    Hallo,

    Dein Text hat auch mir sehr geholfen. Ich habe vor einigen Wochen einen tollen Mann kennengelernt. Er hat mein Leben komplett auf den Kopf gestellt – auf die beste Art. Wir sind ein tolles Team, haben jede Menge Spaß. Es gibt nichts und niemanden wo ich mich besser und sicherer fühle. Ich hatte vor ihm eine sehr lange, sehr schwierige Beziehung mit einem Narzissten. Diese Beziehung liegt schon lange zurück, ich habe sehr viel Arbeit investiert und „zu heilen“. Dann lief mit meinem jetzigen Mann alles perfekt, was mich verunsichert hat. Wiedersprüchlich… aber meine Familie liebt ihn, meine Freunde, ich versteh mich mit seinen. Es war einfach alles perfekt. Ich habe geglaubt, dass ich soviel Glück nicht haben kann, dass es einen Fehler geben muss.

    Er hat das gespürt und angefangen zu fragen, ob etwas nicht stimmen würde. Immer wieder darum gebeten, dass ich mit ihm reden soll, wenn mich etwas bedrückt. Zur selben Zeit hat der Stress in seinem eigenen Leben zugenommen (Arbeit, Jobsuche, Gelddruck, Wohnungssuche etc.). Ich habe gemerkt, dass er sich viel Druck macht. Trotzdem hab ich das in meiner Unsicherheit auf mich projeziert, gedacht, dass jetzt mein Traum vorbei ist. Das ich recht hatte und die vergangenen Wochen ein Strohfeuer war.

    Vor einigen Tagen haben wir dann ein klärendes Gespräch geführt und er hat gesagt, dass er diese Sache zwischen uns beendet. Seine letzte Beziehung hat sehr übel geendet. Er hatte Stress, sie haben es versucht und sie hat ihn wohl schlimm verletzt. Er hat Angst, dass uns das selbe geschieht. Er uns davor schützen mich aber auch nicht verlieren will. Er hat mir die Entscheidung den Kontakt zu halten überlassen.

    Vom Gefühl her ist dieser Mann „der eine“ für mich. Ich habe noch nie einen Menschen kennenlernt der so gut ist. Er unterschätzt sich so unfassbar sehr, lebt immer in der Zukunft bzw. hat Angst, was die Zukunft alles so bringt. Er ist so unsicher und hat keinen Grund dazu. Nur sieht er einfach nicht was für ein toller und starker Mensch er ist. Ich weiß nicht was ich tun soll. Und ich weiß auch nicht ob es jetzt Sinn macht ihm zu sagen wie sehr ich ihn mag, dass ich an uns glaube oder ob ich ihn erstmal komplett alleine lassen soll. Es wird immer schwierige Phasen im Leben… ich weiß das wir die zu zweit meistern können, dass er das nicht alleine machen muss. Aber momentan weiß ich nicht was richtig ist.

    Antworten
  10. Dilara

    Hallo,

    Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich habe letztes Jahr einen Mann kennengelernt und hatten echt viel miteinander zu tun. Irgendwann kamen wir uns sehr nahe und hatten auch schon intime Momente bei denen er mir Hoffnungen machte, dass es in Zukunft mit uns klappen kann. Ich weiß dass er zur Zeit keine Beziehung will und habe ihm klar gemacht, dass es kein Problem wäre und es vielleicht mal klappt, da ich oft ein wenig eifersüchtig wurde was ihn stark an seine Ex Freundin erinnerte. Inzwischen will er nur noch Freundschaft, aber er dennoch den Kontakt nicht verlieren will und ich ihm wichtig bin. Seit neustem verbringt er auch viel Zeit mit einer anderen Frau und wir haben immer weniger Kontakt, auch wenn er sich jeden Tag selbst meldet. Er weiß außerdem dass ich mehr für ihn fühle aber er will einfach nicht. Es macht mich einfach fertig dass er jeden Tag mit mir schreibt aber ich mich verhalten muss als wäre alles ok.

    Antworten
  11. Chamelia

    Super Text geschrieben!
    Tolle Formulierung und da steckt etwas Wahres in einigen Dingen drin.

    Antworten
  12. Katja Gabriel

    Hallo, ich finde diesen Report sehr gut, obwohl ich nicht weiß, was ich tun soll. Wir fielen der Liebe auf den ersten Blick zum Opfer, sind zusammen gezogen ohne uns wirklich zu kennen, ich habe das Bundesland gewechselt und nun wird ihm alles zuviel. Er hat perfektionistische Züge, ich bin ein Mensch mit Spass im Leben und verpeilt. Er sagt, er hält den Kopf über seinen Gefühlen zu mir und wenn ich in seiner Stadt eine Wohnung habe, könne er die Gefühle wieder zulassen. Er bekommt nichts hin, aber jammert, zb seine Alltagsdinge. Ich verstehe ihn nicht, denn er sagt, er will mich nicht verlieren. Manchmal nimmt er meine Hand, doch bin ich für ihn neutral. Bin total verwirrt und fix und fertig. Wir reden, lachen, essen zusammen, aber es gibt keine Nähe usw… Was kann ich tun?

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.