Vertrauen aufbauen nach Lügen - 4 Tipps um Vertrauen aufzubauen in der Beziehung

Vertrauen ist eine sehr wichtige Grundlage für eine Beziehung.

Sie stärkt die emotionale Bindung in der Partnerschaft und gibt dem jeweiligen Partner Rückhalt. Wird das Vertrauen allerdings gebrochen, entsteht Misstrauen.

Das Vertrauen wiederherzustellen, ist keine einfache Angelegenheit und mit viel Zeit und Geduld verbunden.

Wir zeigen dir, wie du das Vertrauen aufbauen nach Lügen oder Fremdgehen kannst. 

Was bedeutet Vertrauen in einer Beziehung?

Ohne Vertrauen in einer Beziehung kann sie nicht funktionieren.

Denn dem Anderen zu vertrauen bedeutet, sich zu verlassen, Rückhalt zu bekommen und Intimitäten zu teilen. Durch Vertrauen können Beziehungskrisen und andere Hürden in einer Beziehung überwunden werden.

Nur wer nach dem Misstrauen wieder neues Vertrauen aufbaut, beweist, wirkliches Vertrauen in den Partner zu haben.

Das mag ein wenig skurril klingen, ist aber von Psychologen und professionellen Eheberatern bestätigt worden.

Was passiert bei einem Vertrauensbruch?

Der Vertrauensverlust in einer Beziehung ist sehr schwerwiegend und daher schwierig zu überwinden. Er kann zu Unstimmigkeiten, Streits und schließlich zum Beziehungs-Aus führen.

Denn der Vertrauensbruch hinterlässt tiefe emotionale Wunden bei deinem Partner.

Das Gefühl, sich nicht mehr auf dich verlassen oder dir nicht mehr vertrauen zu können, löst Misstrauen, Eifersucht und Selbstzweifel aus.

Die vorher enge und vertraute Bindung hängt nun am seidenen Faden. Natürlich geht Jeder anders mit einem Vertrauensbruch um.

Der Eine kann vielleicht besser das Vertrauen aufbauen nach Lügen als manch Anderer. Das hängt davon ab, welche Erfahrungen er aus der Vergangenheit mitbringt.

 

Wie wird das Vertrauen wieder aufgebaut?

Analysieren 

Um das Vertrauen deines Partners zurückzugewinnen, solltest du dir darüber Gedanken machen, aus welchem Grund der Vertrauensbruch stattgefunden hat.

Hast du deinen Partner belogen, um ihn nicht zu verletzen?

Fühlst du dich von ihm unter Druck gesetzt?

Hast du das Gefühl, er würde dich nicht verstehen?

So erlangst du Klarheit über deine Beweggründe und du hast die Möglichkeit, etwas an der Beziehung zu verbessern.

Ist der Vertrauensbruch sehr schwerwiegend, etwa durch Untreue, wird es umso schwerer und braucht umso mehr Zeit, um das Vertrauen aufzubauen nach Lügen.

 

Offene Gespräche führen

Suche das Gespräch mit deinem Partner auf und zeige ihm, dass du einsichtig bist, einen Fehler gemacht zu haben und dass es dir leid tut.

Erkläre ihm, wieso du ihn belogen hast und spreche von deinen Gefühlen aus deiner Sichtweise.

So hast du die Möglichkeit, auf Verständnis zu stoßen. Sage ihm, dass du es wiedergut machen willst, doch passe auf, dass du keine falschen Versprechungen machst.

Sei dabei offen und ehrlich zu deinem Partner und vor allem zu dir selber.

Denn nur so kann neues Vertrauen geschaffen werden.

Gemeinsam könnt ihr dann Verhaltensänderungen in eurer Beziehung vornehmen, um Vertrauen aufbauen nach Lügen.

Hat allerdings ein sehr großer Vertrauensbruch stattgefunden, der zu immensem Misstrauen geführt hat, gilt hier zu akzeptieren, dass er erst einmal Abstand braucht, um darüber nachzudenken und die Sache zu verarbeiten.

Doch auch hier kann mit viel Verständnis, Empathie und Zeit das Vertrauen Schritt

Mit viel Zeit und Geduld

Versuche, dich in die Lage deines Partners hineinzuversetzen.

Er ist verletzt und wütend und das zurecht.

Daher solltest du verstehen, dass er dir nicht von Jetzt auf Gleich wieder vollkommen vertrauen kann. Es kann sehr viel Zeit und Geduld kosten, bis dein Partner den Vertrauensbruch überwunden hat und neues Vertrauen fassen kann.

In dieser Zeit ist es wichtig, dass ihr gemeinsam an eurer Beziehung arbeitet, dass sich der Vertrauensverlust nicht wiederholt.

Das heißt, dass beide Parts für das Gleichgewicht in der Beziehung verantwortlich sind.

Außerdem heißt es jetzt, dass du deinem Partner nicht nur sagst, dass du es besser machen möchtest, sondern auch zeigst, indem du es tust.

Halte dich an Absprachen und räume Lügen und Heimlichkeiten aus dem Weg.

Er ist schließlich dein Partner und somit eine Vertrauensperson.

Wenn er dich wirklich liebt, wird er versuchen, dir mit Verständnis und Mitgefühl entgegenzukommen.

 

4 Tipps um neues Vertrauen aufzubauen in deiner Beziehung

Tipp 1:  Mehr Kommunikation in der Beziehung

Nichts ist wichtiger als eine belebte Kommunikation in einer Partnerschaft.

Gerade dann, wenn es zu einem Vertrauensbruch gekommen ist.

Fang wieder an mehr mit deinem Partner zu sprechen und lerne offen über alle Geschehnisse in deinem Leben zu kommunizieren.

Denn nichts schafft eine stärke Bindung zwischen Menschen als ehrliche und offene Kommunikation. 

vertrauen aufbauen nach lügen

Tipp 2: Gib deinem Partner Zeit

Belogen zu werden ist eines der schlimmsten Gefühle, die ein Mensch wahrnehmen kann.

Du musst verstehen, dass einen Vertrauensbruch gerade von einer geliebten Person extrem schmerzhaft sein kann für deinen Gegenüber.

Um Vertrauen wieder aufzubauen bei deinem Partner braucht es Zeit.

Denn bevor neues Vertrauen geschafft werden kann, muss das Misstrauen, was in deinem Partner momentan herrscht verarbeitet werden. Bevor dies nicht geschehen ist, wird er nicht in der Lage sein dir wieder neues Vertrauen zu schenken.

 

Tipp 3: Sei zuverlässig

Einer der wichtigsten Faktoren von vielen aus dem Vertrauen zusammengesetzt wird, ist Zuverlässigkeit.

Versuche stets dein Wort zu halten, auch wenn es um Kleinigkeiten geht.

Denn auch wenn es vielleicht für dich wie eine Kleinigkeit erscheint, könnte es für deinen Partner von großer Bedeutung sein.

Summieren sich die Vorkommnisse, können Sie letztendlich ein großes Problem in euerer Beziehung wahrgenommen werden. Genau das ist zu vermeiden während du versuchst, neues Vertrauen in deiner Beziehung aufzubauen.

 

Tipp 4: Sei stets Ehrlich

Ehrlichkeit ist in vielen Bereich des Lebens die die richtige Option, genau so sollte es in deiner Beziehung sein.

Besonders wenn du deinen Partner angelogen hast, ist es wichtig, dass du ab sofort stets Ehrlich zu ihm bist.

Beweise Ihm, dass du ehrlich sein kannst.

Von fundamentaler Bedeutung ist die Wahrheit in Situationen, indem du dir durch eine Lüge einen Vorteil für dich schaffen könntest.

Indem du die Wahrheit sagst in solchen Situationen, signalisiert du deinem Partner, dass dir die Beziehung wichtiger ist, als deine eigenen Interessen.

Quellen:
https://www.welt.de/icon/partnerschaft/article157527611/Was-eine-Beziehung-wirklich-gluecklich-macht.html
http://hss.ulb.uni-bonn.de/2012/2771/2771.pdf

 

Nur noch Streit in der Beziehung?

Wenn 80% der gemeinsamen Zeit aus Streit besteht Streit in einer Beziehung ist vollkommen normal. Doch wenn 80 Prozent der gemeinsamen Zeit nur noch aus Streit besteht, sollte man schleunigst reagieren. Denn ständiger Streit in einer Beziehung kann ein klares...

Er liebt eine andere aber schläft mit mir?

Was will er wirklich? „Er liebt eine andere aber schläft mit mir?“ Dieses Szenario sorgt bei den meisten Frauen für große Verwirrung und regt zum vielen Nachdenken an. Natürlich bist du verletzt, denn du bekommt das Gefühl vermittelt, nur an der zweiten Stelle zu...

Meine Frau ist fremdgegangen – was soll ich tun?

Als du es erfahren hast, war es wie ein Schlag ins Gesicht. Und es tut immer noch weh. Deine Frau ist dir fremdgegangen. In dir tummeln sich tausend Fragen: Wieso habe ich es nicht früher gemerkt? Warum hat sie das gemacht? Was passiert jetzt? Meine Frau ist...

Mein Mann liebt mich nicht mehr

Das Gefühl nicht mehr geliebt zu werden, kann eine wilde Gefühlsachterbahn mit sich bringen. Die Angst den Partner zu verlieren. Der Schmerz und das Gefühl einfach ungeliebt zu sein, kann einen komplett aus der Bahn werfen. Dennoch muss die Beziehung nicht gleich...

Berichte uns von deinen Erfahrungen

Wie hast du es geschafft Vertrauen aufbauen nach Lügen? Oder hast du Tipps für unsere Leser um neues Vertrauen aufzubauen in einer Beziehung?

Du warst schon einmal in so einer Situation oder befindest dich gerade mitten in ihr? Erzähle uns jetzt von deinen Erfahrungen und deinen Lösungsansätzen. Mit deinem Kommentar kannst du vielleicht vielen Leuten helfen!

57 Kommentare

  1. christine spranger

    Das Vertrauen in einer gestörten Beziehung neu aufzubauen geht nicht so leicht, wie sich das manch einer vorstellt. Vorausgegangen sind meist schwerwiegende Vertrauensbrüche, und die wieder aus der Welt zu schaffen ist nicht so einfach.
    Beispiele für das zerstörerische Verhalten in Beziehungen ist das Fremdgehen oder das Verheimlichen von Schulden. Diese Dinge empfindet der betrogene Partner als sehr schmerzlich. Betroffen sind ja meist sehr sensible Bereiche im Miteinander von zwei Menschen. In meinem Umfeld gibt es dennoch Paare, die trotz jahrelangen und dramatischen Fehlschritten durch einen der beiden Partner einen Neuanfang wagen wollen. Sie trauen sich, diesen Schritt zu gehen. Und das bedeutet, viel Mut dazu aufzubringen.
    Sich und dem anderen eine zweite und neue Chance zu geben bedeutet, wieder von vorne anzufangen. Dafür muss man aber das Alte hinter sich lassen. Neues Vertrauen entsteht nur, wenn die Voraussetzungen dafür geschaffen sind. Die alten Fehler sollen sich schließlich nicht wiederholen. Man will nicht dasselbe nochmals erleben. Das wäre eine komplette Niederlage für beide.
    Aber so leicht lässt es sich nicht vergeben und vergessen. Viele Gespräche und die Vermittlung der eigenen Erlebnisse und Verletzungen, Verständnis für entstandene Emotionen, machen es erst möglich, das Geschehene zu verarbeiten. Oft kann ein Therapeut helfen, die richtigen Worte und Formulierungen zu finden, die beiden im Gespräch sich wieder näher zu bringen.
    Beide Partner können danach langsam wieder beginnen, sich vertrauensvoll zu begegnen. Die Sensibilität gegenüber möglichen neuerlichen Fehltritten bleibt oft noch einige Zeit bestehen. Es ist aber wichtig, dem anderen nicht ständig wieder neues Misstrauen bei allen möglichen Anlässen entgegenzubringen. Das erfordert eine gewisse Disziplin. Denn es kommen mit Sicherheit immer wieder mal wieder die alten Emotionen hoch, die dann wieder zu Vorwürfen etc. verleiten.
    Neues Vertrauen in einer Partnerschaft kann nur entstehen, wenn die Vorbehalte gegenüber dem anderen keine Rolle mehr spielen. Das ist eine wichtige Basis für einen neuen harmonischen und liebevollen Umgang miteinander. Ist das gelungen, steht der zweiten Chance in einer Beziehung kaum noch etwas im Wege.

    Antworten
    • patrick

      da hätte ich nicht mal den namen lesen müssen, um zu wissen, dass die pessimistische aussage von einer frau kommt. dann renn zum nächsten, vielleicht ist der ja besser als der alte partner. wenn die frauen dann auf die schnauze fallen, wollen sie zurück, doch können sie einem richtigen mann, und kein waschlappen, gestohlen bleiben!

      Antworten
      • l4r1.54f4r1

        hey…definiere „richtiger mann“…ein tesatosterongeladenes arschloch, das meint, einen menschen, der sich ihm öffnet und sein leben mit ihm teilen möchte, respektlos behandeln zu müssen ist doch schwach, oder nnicht? ein „echter“ mann hat solche gehässagen scheinargumente nicht nötig. oder iust ein „echter“ mann derjenige, der gefühle für ein zeichen für schwäche hält?? gefühle machen ja so verletzlich und selbstkritik ist nur ein mechanismus, um sich selbst zum affen zu machen, ist das ein „echter“ mann in deinen augen? warum?? gefühle machen verletzlich, du bist also ne pussy mit ner schlecht unter den putz gebrachten genitalapparartur, denn du bist anscheinend zu feige, einer frau respekt zuzugestehen und selbstkritik ist eine ressource, um innerlich zu wachsen…aber das haben männer ja nicht nötig…ihr seid die herren der schöpfung und wir euch untertan, master…LOOOOOOOL du waschlappen hihi…schöne grüße an deine mutti 😉 übrigens bin ich für eine klassische rollenverteilung, denn unsere fähigkeiten sind wirklich verschieden gewichtet und eine stzarke frau hat ews nicht nötig, sich dadurch zu profilieren, sich auzf eine stufe miot eurer großartigkeit stellen zu müssen.

        Antworten
        • Christina Balow

          ich muss sagen ich spreche aus Erfahrung Männer sind nicht besser das sind die größten fremdgeher und Frauen verascher die es existieren auf dieser Welt.zum Streiten gehören immer zwei und man muss auch vergeben und vergessen können man muss nicht immer in der Vergangenheit wühlen dann kannst auch nicht besser werden wenn sich der Partner heute und jetzt anstrengt und sich bessern will.

          Antworten
        • Maria

          Mein Mann hat mich betrogen, sind schon vier Jahre her. Ich kämpfe immer noch ihn vertrauen zu können, es ist einfach schwierig, es kommt immer wider hoch,ob woll er sich wirklich Mühe gibt.ich bin immer noch Misstrauisch und kämpfe mit mir selbst.ich kann nur zu allen sagen , seid ehrlich zuannder , da erspart ihr euch viel leid .L.G

          Antworten
        • Michelle

          Ich brauche auch mal euren Rat.
          Wir sind seit 2 Jahren zusammen und jetzt hat er durch alte Nachrichten heraus gefunden, das ich 4 Monate vor unserer Beziehung 1x Sex mit seinem Bruder hatte.
          Ich habe es ihm nie erzählt. Ich habe mich geschämt und wusste einfach nicht, wie ich es ihm erzählen sollte.

          Jetzt weiß er es und weiß nicht ob er der Beziehung noch eine Chance geben kann. Ich liebe Ihn über alles und gebe alles dafür das er mir wieder vertraut und mir verzeiht.
          Ich weiß nicht wie ich es ihm leichter machen kann. Wir haben die 2 Jahre eine sehr solide Beziehung und auch jetzt funktioniert es gut außer wenn er sich im Kopf soweit reinsteigert das es alles wieder hoch kocht.

          Antworten
      • Ivy

        Ein richtiger Mann lügt nicht !

        Antworten
    • Conny

      Hallo,
      mein Mann und ich sind seid 22 Jahren verheiratet und haben 2 tolle Kids.Anfang letzten Jahres gestand er mir das er eine Affäre mit meiner besten Freundin hatte unsere Freunde da sie auch selbst verheiratet und 3 Kinder hat.Ich habe ihn direkt aus unserem Haus geworfen, nach paar Wochen bei Nacht und Nebel stand er wieder vor der Tür. Auf einer Seite war ich glücklich, auf der anderen Seite war die Angst.Es ist ja nicht so das ich ihm die alleinige Schuld gebe, da ich vorher einen riesen Fehler gemacht habe indem unser Konto überzogen war und ihm das nicht sofort gesagt habe und ihn bis zum Schluss auflaufen lassen habe. Ich weiß das es nicht richtig war und ich damit das Vertrauen auch kaputt gemacht habe… Aber das er sich unserer Freundin meine beste Freundin so anvertraute, ihre Ehe auch nicht mehr so das war und dann mit ihr was anfing das tut schon sehr weh. Nicht nur er, sondern sie hat mir auch sehr damit wehgetan, weil sie uns versucht hat gegeneinander auf zu spielen und es zum Schluss geschafft hat. Jetzt ist er zwar wieder zurück, aber ich habe Angst das es wieder passieren könnte da sie mit ihrer Familie 4 Min. entfernt wohnt. Für ihn ist es egal wo sie wohnt… aber ich sehe diese Person ab und an und es kommt alles wieder hoch und das versteht er nicht. Er kann das nicht nach voll ziehen, er meint das wäre Quatsch… Er meint nach 9 Monaten muss doch alles wieder gut sein… Er bemüht sich auch, nur das Vertrauen ist zerbrochen und kann nicht sofort wieder da sein was er aber meint. Ich weiss auch das ich auch an mir arbeiten muss, das kontrollieren lassen muss…aber es fällt einem nicht leicht. Ich möchte das wir es wieder hinbekommen, aber ich fühle mich von ihm nicht verstanden warum, er kann das Gefühl die Wut nicht nachvollziehen woher auch.
      Ich liebe ihn trotzdem und habe Angst das alles vorbei ist. Daher suche ich Rat und hoffe das ich hier Rat finde.

      Antworten
      • Mandy Krüger

        Hallo Conny

        Das ist schon krass .
        Ich kann dich gut verstehen.
        Ich war verheiratet bin aber schon eine Weile geschieden.
        Das ist auch gut so .
        Wir haben beide neue Partner u das läuft gut .
        Bis bei mir auch meine beste Freundin reingerutscht ist sag ich mal ..
        Sie hat zwar nicht mit ihm geschlafen aber sie hat hinter mein Rücken versucht ihn mir weg zunehmen.
        Ich habe mein jetzigen Freund gefragt ob er mit ihr schreibt o kotankt hat , er sagte immer nein, hat er nicht. Sogar auf seine Kinder geschworen.
        Bis ich denn abends mal in seinem Handy geschaut habe u Nachrichten gefunden habe . Leider war ich so aufgebracht u aufgelöst das ich mir das nicht durchgelesen habe was da alles stand. Schön blöd von mir.
        Naja worauf ich hinaus will ist das ich auch seit einem halben Jahr versuche, wieder Vertrauen aufzubauen aber es klappt bei mir auch sehr sehr schlecht.
        Jedes mal wenn sein Handy klingelt o er online ist denke ich er schreibt mit ihr oder wenn er abends nochmal los fährt .
        Habe keine ruhige Minute.
        Er sagt immer das er das nicht nochmal machen würde aber die Angst ist zu groß.

        Bloß was sollen wir machen , auch wenn die Partner sich Mühe geben , trotzdem wird dieses Gefühl immer bleiben oder ?
        Lg mandy

        Antworten
      • Andrew

        Ach wie krass, ich habe etwas ganz ähnliches erlebt. Ich kann das sowas von verstehen. Meiner ist aber für immer weg und am Ende denke ich, es ist besser so. Wenn das Vertrauen ein mal verloren gegangen ist.. dann ist es schwer zu kitten. Ist deiner denn noch da? Habt ihr es geschafft?

        Antworten
    • Shiny23

      Hallo ihr lieben, ich habe auch ein Problem, und zwar bin ich die Jenige die ihren Freund oft angelogen hat. Ich habe ihm oft ausgedachte Geschichten erzählt und Blödsinn von mir gegeben. Ich war zwar noch jung, aber das ist keine Entschuldigung. Wir sind jetzt seit 3 Einhalb Jahren zusammen und er trägt es mir bis heute nach. Jetzt bin ich wieder in einer Situation wo ich etwas falsch formuliert habe und seine gesamte Familie glaubt ich habe wieder gelogen, weil ich mich falsch ausgedrückt habe. Leider lebt er noch bei seinen Eltern, weshalb ich Ihnen nicht einfach aus dem Weg gehen kann, sondern direkt damit konfrontiert werde. Mein Freund kann mir keine Positiven Sachen an mir nennen, nicht eine. Sagt aber er liebt mich und hofft und glaubt das ich mich ändern kann. Wieso ist das so kompliziert ? Was kann ich tun?

      Antworten
    • Marco

      Guten Morgen,
      habe alles mal so weit gelesen . Vertrauen zu zerstören ist meiner Ansicht auf raten . Ich habe eine 14 Jährige Ehe hinter mir. Habe vor 3 Jahren eine Affäre gehabt. Weil ich mich nicht geliebt gefühlt habe. Sie gab mir eine 2 Chance. Doch meine Lügen dank des Alkoholismus wurden immer schlimmer. Gelogen wegen Geld oder einfach nur Kleinigkeiten . Habe Ihr glaube 100 mal gesagt ich gehe in Entzug. Habe Sie Physisch einfach kaputt gemacht. Ihr könnt mir glauben mit so einem gewissen zu leben , ist wirklich nicht einfach. Nach meinem Entzug wurde alles Schlimmer. Sie brauchte Ihre Ruhe . Mein Verhalten war aber immer noch der Alkoholiker . Jetzt nach ca 5 Monaten . Habe ich alles reflektiert . Bereue was ich getan habe. Jetzt kann ich es Ihr nur beweisen das man sich auf mich verlassen kann. Bei meiner EX Frau zählen nur noch Taten. Allein der Spruch sie hat damit abgeschlossen . Der Ober Knaller Sie trifft sich mit dem Bruder meiner Affäre . Das Akzeptiere ich alles mittlerweile. Dran wusste ich , das Sie mir nicht verziehen hat. Sie sucht auch ständig gründe mir ein schlechtes Gewissen zu machen. Klar ist auch werde stark an mir Arbeiten. Nur die Liebe zu Ihr ist da. Aber zur Liebe gehört viel mehr.
      Sie ist einfach die Liebe meines Lebens sonst hätte ich Sie nie geheiratet. Mein erster Prozess war erst einmal Analysieren was meine Fehler sind. Daran arbeiten jetzt kommt die Geduld Frage.

      Vielen Dank für die das Lesen.
      Wenn Ihr noch Anregungen habt , bin ich sehr dankbar . Nicht immer nur reden sondern auch mal Handeln…
      Grüße

      Antworten
  2. Daniel Zeller

    Wie bekomme ich meine Lügen Weg was kann ich dagegen machen das ich mein Partner nicht meher an Lügen tuh

    Antworten
    • l4r1.54f4r1

      denk an deine innere größe und deine würde und an das gefühl der dopaminausschüttung in dem moment, in der du die herausforderung „ich stelle mich meinen fails, denn ich bin dafür stark genug“ gemeistert hast…erfolgserlebnisse und bewältigte schwierigkeiten bringen dein belohnungszentrum dazu, dich mit opioidähnlichen stoffen zu belohnen, ganz ohne koks ;P

      Antworten
    • Tristan

      Genau das ist das schwierige dabei.
      Aber wenn du das schaffst, obwohl du dir daraus eigendlich einen Nachteil machst, fühlt sich dein Partner, als würdest du deine Schuld nicht auf Andere(s) schieben, sondern auf dich nehmen.

      Ich muss es leider auch noch lernen.

      Antworten
    • Tristan

      Genau das ist das schwierige dabei.
      Aber wenn du das schaffst, obwohl du dir daraus eigendlich einen Nachteil machst, fühlt sich dein Partner, als würdest du deine Schuld nicht auf Andere(s) schieben, sondern auf dich nehmen.

      Ich muss es leider auch noch lernen.

      Antworten
    • Paul Baier

      Hallo ich brauche Hilfe ich hab in meiner Beziehung mit einem anderen Mädchen geschrieben und ich habs eingesehen dass es ein feheler war und ich bereue ihn zu tiefst nur wie kann ich jz wieder dass vertrauen wieder aufbauen?

      Antworten
  3. Jenniii

    Top Kommentar!!!
    Genauso ist es.

    Partner hat mich in knapp 4 Jahren Beziehung unzählige Male belogen.

    Beudeutende Dinge und auch Lapalien.

    Jedesmal beteuerte er Reue und tat es wieder, wie gesagt vier Jahre.

    Jetzt kam wieder etwas raus.

    Ich weiß nicht was ich tun soll?

    Mich wieder/weiter verarschen lassen???

    Es kam raus, dass wir nie Neuanfang hatten, weil er aus Angst immer irgendwelche Wahrheiten weiter verheimlichte.

    Antworten
    • Cona

      So geht es mir auch, wie ging es bei Euch weiter? Ich kann mich nichtmehr einlassen, so sehr ich es auch will, er tut nichts dafür. Ausser Versprechungen.

      Antworten
      • MarcoP

        Sie hat sich getrennt und nach etwas Abstand einen tollen Mann gefunden der stets ehrlich ist und treu.

        Antworten
      • Robin

        Hi,
        Ich habe meiner Frau sehr wehgetan, weil ich mir auf einmal nicht mehr sicher war, was ich empfinde, weil ich eine Frau kennenlernte, die irgendetwas auslöste und ich mich verknallte.
        Ich habe mich sogar aufgrund des ganzen Druckes und Schmerzes für die Frau entschieden.
        Jedoch hat mir die Frau auch gezeigt, dass sie es doch nicht wollte. Auch ich musste mir eingestehen, dass ich vieles nur tat und sagte um nicht als idiot dazustehen, der das nur macht für einen kurzen Spaß.
        Jedenfalls worauf ich hinaus wollte.
        Ich weiß wo ich hingehöre. Das Problem war, dass ich mir noch nie im Leben vorher darüber Gedanken gemacht habe, was ich will und was wirklich wichtig ist. Als ich das tat, spürte ich so viel liebe meiner Frau gegenüber, wie ich nie für möglich gehalten habe.
        Ich habe alles verloren.
        Aber ihr solltet eine Therapie machen. Gemeinsam! Denn meiner Meinung nach kann man sich ändern. Und wenn es auch nur eine winzige Möglichkeit einer Chance gibt, dann sollte man kämpfen und versuchen etwas aufzubauen, was enorm sein kann.
        Wenn ihr Fragen habt oder Hilfe braucht, dann sagt gern Bescheid.

        Antworten
        • Mona

          Ich glaube so wie dir geht es meinem Mann. Deine Zeilen könnten von ihm sein, oder ich würde mir wünschen es einmal genauso von ihm zu hören.

          Antworten
    • Tamy

      Mein Partner kommt ca alle 2 Monate mit einem neuen Vertrauensbruch. Das geht seit Juli letztes Jahr!!
      Ich hab ihm gesagt nur er kann mir das Vertrauen zurück bringen, aber immer wenn ich dabei bin das eine zu verarbeiten passiert was neues und es kommt alles andere wieder hoch!! Er versteht nicht das ich die alten Dinge dan auch wieder hochhole oder ihm nicht glaube, aber wie soll man etwas verarbeiten wenn ständig was neues dazu kommt? Wie soll man glücklich lieben, wenn man nicht mehr weiß ob man wirklich geliebt wird?? Ich will ihm so gerne wieder vertrauen, ich liebe ihn und wir bekommen im August ein Baby!
      Aber wie soll ich das vertrauen in ihn zurück erlangen? Habt ihr einen Tipp? Ich bin total verzweifelt

      Antworten
  4. Petra

    Mein Ehemann hat seit fünf Jahren ein Verhältnis mit einer jetzt 23 jährigen Frau in Tiflis/Georgien. Er nennt sie seine Ziehtochter. Sexualität spielt dabei keine Rolle; denn er ist seit vielen Jahren impotent. Mich hat er seit über zwanzig Jahren als Frau in keiner Weise mehr angerührt und deswegen auch nie eine Therapie für nötig befunden, trotz meiner Bitten. Er behauptet, mich zu lieben, doch ohne jedwede Sexualität und Erotik, ohne jedes Verlangen, obwohl ich 34 bis 36 an Konfektionsgröße trage, sehr schlank bin und mir andere Männer häufig hinterher schauen. Mein Mann ist mir abhanden gekommen. Diesbezügliche Gespräche lässt er nicht zu. Er ist in einer Krise und kompensiert das mit Arbeit. Den letzten gemeinsamen Urlaub hatten wir vor sechs Jahren 2012.

    Antworten
    • Beziehung

      Hallo liebe Petra,
      Ich kann deine Emotionen vollkommen nachvollziehen. Ich hatte bereits eine Frau bei mir in der Beratung, die einer so ähnlichen Situation steckte. (Selbstverständlich kann man keine Beziehung verallgemeinern).
      Du solltest deinen Mann empfänglicher für eine Aussprache machen und im Anschluss das offene Gespräch suchen. Geh im Vorhinein in dich und überlege dir wirklich genau, was dich an der Beziehung stört und was du gerne ändern willst. (Vorbereitung ist die halbe Miete für ein klärendes Gespräch.) Leider kann ich dir ohne genauere Details von dir und deiner Ehe zu kennen nicht weiterhelfen. Dennoch kannst du mich jederzeit via Email anschreiben und wir können uns einmal näher zusammensetzen.

      Liebe Grüße Anna

      Antworten
    • Jana

      Wann fängst du an zu leben? Was wünscht du dir?? Warten auf ein Wunder ist keine Lösung. Nimm dein leben selbst in die Hand.
      Denke über folgedes nach:Du lebst dein Leben nur ein mal. Nur ein einziges Mal!!
      Das Leben ist viel zu kurz, um unglücklich und traurig zu sein.
      Könntest du ohne ihn gücklich sein??Ich wünsche dir Mut zur Veränderung. Du schaffst das.

      Antworten
  5. Lauraaaa

    Vertrauen..wenn es denn noch da wäre. Wir sind bereits,seit 15 Monaten zusammen leben mittlerweile auch schon zusammen. Doch er hat mich sooft bereits belogen und immer ging es um andere Frauen.
    Ich habe schon oft versucht mich aus dieser Lügenspirale zu befreien, und dennoch beteuert Er seine Unschuld und gibt teilweise sogar mir die Schuld.
    Und ja durch all diese Lügen ist bereits eine sehr tiefe Wunde entstanden.
    Neben dem Misstrauen, kam schliesslich auch die Eifersucht und die Tatsache das ich keins seiner Worte mehr glauben schenke.
    Ich bin ein gebranntes Kind, hätte ich vermutlich nicht die Erfahrungen in der Vergangenheit durchleben müssen könnte ich mit vielen Dingen möglicherweise besser umgehen. Und ehrlich gesagt wünsche ich mir es wäre so, denn oft fühle ich mich durch meine eigenen Gefühlen völlig hilflos ausgeliefert.
    Eine Trennung die er jedoch nicht zu lässt weil er sich von mir ungerecht behandelt fühlt, lässt er nicht zu.
    Er will mir beweisen, das ich ihn glauben kann, doch bevor ich nur Ansatzweise versuche mich darauf einzulassen, kommt auch schon der nächste Grund ihm einfach nur den Laufpass zu geben. Was soll ich nur bloss tun, ich fange bereits an,an meiner Wahrnehmung zu zweifeln ☹

    Antworten
    • Su

      Ich habe gerade ein sehr ähnliches Problem und leide sehr darunter. Er verheimlicht, mit der Begründung, dass wir einmal Streit wegen einer Frau hatten, seine weiblichen Kontakte komplett, verleugnet diese sogar und fordert Vertrauen, weil er ja „der Richtige“ sei und er mit mir eine Zulunft wolle. Wenn wieder eine Lüge aufgeflogen ist, geht er sogar weiter und sagt, dass eigentlich ich schuld an der Heimlichtuererei bin, weil ich mich ja ärgere und er müsse Stress vermeiden. Jedes Mal, wenn es rauskommt, schämt er sich dann doch wegen des Vertrauensbruchs und gelobt Besserung, aber macht mich gleichzeitig auch verantwortlich. Jetzt ist gerade der dritte Fall herausgekommen 🙁

      Antworten
  6. David

    Hallo zusammen ich bin meinem Freund 2 mal fremd gegangen und habe ihn oft belogen aus angst . habe zu ihm gesagt das ich kein kontakt mit meinem ex freund habe und hatte dies doch . Mein ex freund hat alles was wir geschrieben haben an meinen Freund gesendet . und zack war das vertrauen erneut weg so das er mich momentan nicht mehr sehen mag und sich sein Vergnügen sich wo anders holt . Habt ihr für mich tipps wie ich dies wieder hinbekommen kann . Ich liebe meinen freund sehr und bin bereit ihm auch seine sachen zu verzeihen . Er meinte zu mir schau das du Vertrauenaufbaust und es wieder gut machst . ich frage mich wie kann ich dies wieder aufbauen und gut machen . Bitte helft mir bitte

    Antworten
    • Bindungsängstler

      Ich denke, es ist wichtig, dass du herausfindest, warum du dich so verhältst. Das ist keine leichte Aufgabe. Du hast trotzdem irgendeinen Grund dafür. Meiner Erfahrung nach geht es dabei immer um Angst. Und die ist oft sehr schwer zuzulassen. Wenn du herausfindest, wovor du Angst hast und es schaffst, diese Angst deinem Freund mitzuteilen, dann wird dir das vielleicht helfen, dieser Angst nicht mehr zu folgen. Und vielleicht kommt dabei auch heraus, dass dein Freund auch Angst hat und diese auch zugeben kann. Sowas sorgt für Verbindung und Weiterentwicklung und Liebe. Das Prinzip ist einfach. Die Umsetzung ist oft sehr schwer und es ist wichtig, auch kleine Fortschritte anzuerkennen.

      Antworten
  7. Sandra

    Hallo

    Habe das Vertrauen meines Partners missbraucht. Er stand nach der Trennung meines Mannes immer zu mir und hat monatelang mein gejammer angehört. Aus meiner mit bin ich zusammen mit meiner Tochter in seine kleine Wohnung gezogen. Er wollte dann zusammen mit mir ein Haus kaufen, für uns als neue Familie. Ich stimmte erst zu. Nach ewigem gedankenkarusell sagte ich dass ganze wieder ab und suchte eine größere Wohnung für uns. Er wollte zwar erst nicht, zog dann aber gemeinsam mit uns ein. Auch haben wir ständig Streit in unserer Partnerschaft gehabt. Immer, wenn er Kritik an mir oder meiner Tochter äußerte, ging ich auf wie eine furie. Ich würde beleidigend und unfair. Ging sogar wörtlich unter die Gürtellinie. Und dies geschah ziemlich oft, fast täglich. Ich liebe diesen Mann überalles und trotzdem brach dieses unkontrollierte Verhalten immer wieder aus mir raus. Er hat mir in den zweieinhalb Jahren Beziehung oft gesagt, dass ich damit alles kaputt machen würde, aber ich nahm ihn nicht ernst. Auch habe ich Oft, wenn es um Entscheidungen Ging, erst Streit provuziert und ihm im Nachhinein recht gegeben und allem zugestimmt, obwohl ich wusste dass ich es eh anders mache. Bin dann Anfang dieses Jahres mit meiner Tochter in eine andere Wohnung gezogen um Abstand zu gekommen, weil wir nur stitten. Wir führten die Beziehung mehr oder weniger weiter, aber auch da gab es immer Streit, wer zu wem und wann. Meine Tochter musste immer mit und bekam es nicht auf die Reihe allen gerecht zu werden. Mein Partner und ich haben auch noch einen gemeinsamen Hund und seit dem Auszug meinerseits gab es oft Streit, wer sich um den Hund kümmert. Ich habe in vieler nicht nachgegeben und habe einen ausgeprägten sturrkopf. Nun hat er die Beziehung wirklich beendet. Was mich eigentlich nicht wundern braucht. Ich habe in den zwei Wochen unseres beziegungsaus sehr viel nachgedacht und gemerkt, wie fies und unreif ich ihm gegenüber getreten bin. Es tut mir alles so unfassbar leid und vor allem auch weh, weil wir beide eine so intensive Beziehung hatten. Zwar reden wir wieder miteinander, treffen uns und kuscheln auch und er sagt, dass er mich lieben würde, er aber auch sehr verletzt Wäre, aufgrund meiner Lügen und Unstimmigkeiten. Er würde mir eine neue Chance geben, wenn ich ihm beweisen Würde, dass er sich in Zukunft auf mich verlassen könnte und ich ehrlich zu ihm wäre. Es wäre nicht die erste Chance die er mir gibt es besser zu machen, weil er mich so sehr lieben würde. Er aber eigentlich mit der Beziehung abgeschlossen hätte. Ich weiß nicht mehr was ich tun Soll, wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll. Ich habe eingesehen, dass ich mein Verhalten im gegenüber ändern muss und endlich eine reife erwachsene Frau werden muss auf die er sich verlassen kann. Ich möchte diese Beziehung nicht aufgeben und leide so darunter. Auch er leidet. Und meine Tochter, wegen dem ewigen hin und her auch. Und damit ich meinen Mist komplett mache, habe ich mir jetzt einfach einen Welpen geholt, weil er gesagt hat, er würde unseren gemeinsamen Hund hergeben müssen, wenn die Beziehung nicht klappt da er Vollzeit arbeitet. Und jetzt…Bin ich heillos überfordert. Möchte ihm zeigen dass ich eine gute Frau bin die es wert ist geliebt zu werden, mit der er zusammen sein möchte, muss mich um meine Tochter kümmer die das hin und her nervt, die ist 13, habe den gemeinsamen Hund und den Welpen auch noch, den meine Tochter natürlich behalten will. Ich weiß nicht, wie ich mit dem allen klar kommen soll

    Antworten
  8. Paulina

    Guten Abend..

    Ich weiß nicht ob mir hier jemand antworten wird, aber mir liegt auch etwas schwer auf dem Herzen. Ich habe für meinen jetzigen Freund alles stehen und liegen gelassen. Anfangs war alles so perfekt. Es ging recht schnell alles, aber es hat sich so richtig angefühlt. Nach 6 Monaten sind wir zusammen gezogen, nach 9 Monaten fragte er mich ganz plötzlich ob ich ihn heiraten würde. Einen anständigen Heiratsantrag würde ich noch bekommen, jedoch konnte er nicht abwarten und musste mich in dem moment fragen. Ich sagte Natürlich „ja“!

    Nunja.. 1 jahr fing es an zu krieseln. Ich habe 2 kinder mit in die Beziehung gebracht. Mein großer ist sehr besitzergreifend was mich angeht. Er wusste aber um die Situation und meinte das ihm alles zuviel sei und er mit seinen nerven am ende sei. Schließlich konnte ich solche aussagen nicht akzeptieren und beendete aus Wut die Beziehung da er immerwieder meinte das seine nerven am ende sind.
    Ich habe versucht wege zu finden aber er wollte einfach nicht. Ich habe durch Zufall mitbekommen das er mit einer anderen schreibt.. ich bin völlig ausgeflippt und habe unser Büro total verwüstet. Wor arbeiten nämlich auch zusammen ( er ist mein Vorgesetzter ).
    Ich war so verletzt, da ich sah was ee genau geschrieben hat zb. Ich freue mich wenn wir uns wieder sehen, ich wünschte du wärst bei mir oder wenn ein Bild kam machte er Ihr Komplimente.

    Er hat zugegeben das er sich mit ihr zum kurzen Mittagessen getroffen hat und er oft mit ihr telefoniert hat weil er sich alleine gefühlt hat. Er hat sich von ihr verstanden gefühlt.

    Nach paar wochen wollte er mich zurück. Er sagt, er war nicht im klaren was er wollte. Ich habe ihm verziehen. Aber ich bin ehrlich.. ich schau oft in sein handy oder wenn er telefoniert Frage ich ständig wer am telefon war.. lauter solche Dinge. Ich erwische mich selbst dabei welche Angst in mit ist.
    Ich liebe diesen Mann so sehr…
    Ich habe auch mit ihm darüber gesprochen das ich oft angst habe und ihn nervt es, wenn ich frage wo er war… genauso ist es meine Art zu sticheln mit dieser Person. Weil es mir einfach sehr weh tat. Er aber meint dass nichts passiert ist und es kein Grund gäbe so zu sein. Er sagt das sie nur eine Ablenkung war.

    Veesteht ihr mich? Ich habe angst und er redet es klein…
    Wenn wir wieder eine kriese haben, wird er sich dann wieder ablenken?

    Er sagt ich übertreibe mit meiner Angst?…
    Ach ich weiß selber nicht..

    Lg

    PAULINA

    Antworten
    • Julia

      Hallo Paulina.
      Ich war vor kurzem in einer ähnlichen Situation. Mein Mann kam sich von mir total vernachlässigt vor (stimmt auch), ich habe ihn links liegen lassen, ihn über viele Monate einfach ignoriert. Da war dann eine Arbeitskollegin, die ihn „wahrgenommen“ hat… und er hat sich für eine sehr kurze Zeit auf sie eingelassen. Als er endgültig eine Entscheidung getroffen hat, nicht mehr zu mir zurück zu kommen… stand er einen Tag später wieder bei mir vor der Tür. Erst als er eine Entscheidung getroffen hat, wurden ihm die damit zusammen hängenden Konsequenzen klar und mit denen wollte er nicht leben. Wir reden seit dem unwahrscheinlich viel… aber auch in mir ist diese Angst, es könne wieder passieren. Das wichtigste ist, Vertrauen wieder aufzubauen, aber das ist wirklich alles andere als einfach!
      Ich bin von ihm in der Zeit, als wir getrennt waren, auch sehr, sehr oft angelogen worden… wohl aus Rücksicht, mich nicht verletzen zu wollen… Wir waren auch bei einem Eheberater; ich habe einen weiteren Termin ausgemacht obwohl wir laut Eheberater keinen weiteren Termin mehr bräuchten da wir au einem sehr guten Weg seien… trotzdem gehe ich hin, ich brauche das für mich.
      Es gibt auch sehr viele gute Bücher zum Thema „Fremdgehen“, da findet man sich und auch den Partner in vielen Situation und Verhaltensmustern wieder….
      Die alles Gute!

      Antworten
  9. Mila

    Mein ex Mann hat kein Vertrauen mehr zu mir… ich liebe ihn und will ihn wieder zurück… er ist jetzt in seiner 2 Beziehung nach etwas mehr an ein Jahr…wir waren schon 3 mal getrennt aber durch meine wiederholten Fehler hab ich es wieder vergeigt….werde jetzt eine psychosomatisch reha machen und hoffen wenn ich mich geändert habe das ich mein ex wieder zueinander finden

    Antworten
  10. Sarah

    Vielleicht kann mir hier jemand einen Rat geben … Ich habe meinen Freund, nun Exfreund, belogen, immer wieder. Es ging dabei immer um meine Vergangenheit, die mir sehr unangenehm ist und über die ich einfach nicht gerne rede. Das hatte ich ihm auch gesagt. Ich habe ihm dann nie alles erzählt sondern immer nur einen Teil und gemeint, das war alles. Er hat aber so lange nachgebohrt bis ich eine Woche später wieder etwas erzählt habe, wieder mit dem Satz „Das war aber nun alles.“ – Das war es natürlich nicht. Ich wollte es ihm einfach nicht erzählen, weil ich Angst hatte, dass er mich für einen schlimmen Menschen hält. Naja, er hat auf jeden Fall jede Woche gebohrt und ich habe jede Woche wieder etwas neues erzählt. Diese Woche hatten wir wieder ein Gespräch und ich habe ihm nun wirklich alles, was meine Vergangenheit betrifft, erzählt. Er meinte dann, verständlich, dass er mir nicht glaubt, dass das alles war. Nur dieses Mal ist es wirklich so. Er hat Schluss gemacht und gemeint, dass er mich nie wieder sehen will und das die Sache für ihn durch ist. Ich habe versprochen mich zu ändern und ihn nie wieder anzulügen, meine Vergangenheit ist einfach ein heikles Thema, worüber ich nicht gerne spreche. Wir waren 3 Monate zusammen. Ich weiß nicht, ob es sich lohnt zu kämpfen, er hat mich blockiert und will nichts mehr mit mir zu tun haben. Ich wollte mich bei ihm entschuldigen für alles, aber im Moment weiß ich einfach nicht was ich machen soll.
    Habt ihr einen Rat?

    Antworten
    • Claude

      Liebe Sarah
      Ich befinde mich in Situation Deines Ex-Freundes. Meine Freundin hat mich bezüglich Ihrer Vergangenheit auch belogen – ich habe nie an Ihren Aussagen gezweifelt, bis ich nach 1,5 Jahren per Zufall herausfand, dass einer Ihrer Kollegen ein Ex war. Darauf wollte ich es genau wissen und dabei kam Schritt für Schritt mehr aus. Ich leide sehr unter dem Vertrauensbruch, aber auch unter Ihren Geschichten in der Vergangenheit. Sicher wollte Sie mich schonen und schämt sich dafür, wie Du vielleicht auch. Ich weiss noch nicht worauf es bei uns hinausläuft, ob ich das notwendige Vertrauen wieder gewinnen kann? Das hängt einerseits von mir ab – ob es mir gelingt die Vergangenheit ruhen zu lassen und daran zu glauben, dass Sie aus den Fehler gelernt hat. Aber auch von Ihr, ob Sie mit meiner Verunsicherung umgehen kann und mit Offenheit wieder helfen kann das Vertrauen aufzubauen. Das ist das was Du tun kannst, wenn er es zulässt. Sei offen, stehe zu Fehler, zeige was Du daraus gelernt hast, wie Du auch durch Fehler zu der Person geworden bist, die Du bist und Die er sich verliebt hat. Und dann, lasst die Vergangenheit ruhen und konzentriert Euch auf das hier und jetzt. Auf das hoffe ich auch… Viel Erfolg und liebe Grüsse Claude

      Antworten
  11. Elani

    Eigentlich wollte ich meinem Partner nur eine Lektion erteilen. Er wohnt seit Monaten gratis bei mir, zahlt keine Miete, leert mir den Kühlschrank und hilft nichts im Haushalt. Als er mich an einem Weekend wieder einmal wie der letzte Scheiß behandelte habe ich mein Bike versteckt und behauptet ich wisse nicht wo es stehe. Er hat es dann von selbst gefunden. Dies war für Ihn der komplette Vertrauensbruch. Er sagt auch, es wird nie mehr soweit kommen wie es mal war. Er macht komplett dicht. Ausziehen will er nur nicht weil es ihm zu anstrengend ist umzuziehen. Aber mit mir habe er abgeschlossen, da ich gelogen habe.
    Ich selber sehe meinen Fehler zwar ein aber ich denke man kann es auch übertreiben

    Antworten
  12. Eva

    Hallo Sarah, ich kenne es nicht was erzählen zu wollen um nicht lügen zu müssen…. Aber warum schämen wir uns für vergangenes? Meist ist es die Angst davor verurteilt zu werden und das an uns mit anderen Augen sieht. Was ich versuche umzusetzen ist, immer ehrlich zu sein. Dazu gehört auch in mich hineinzuhören und erkennen zu müssen warum ich mich der Person nicht öffnen möchte oder kann. Wenn jemand deinen Worten nicht Respekt zollt etwas noch nicht erzählen zu wollen und immer weiter drängelt ist das auch nicht ok.
    Zumal Ihr noch nicht lange zusammen gewesen seid. Wenn Du einem Menschen was Wert bist, dann stellt er seine Interessen und Neugier nicht über die Deinen….

    Antworten
  13. Alekay

    Ich grüße euch. Habe den Fehler gemacht, meiner Freundin im Streit zu sagen, dass ihre beste Freundin sie auch kompliziert fände. Sie empfindet einen tiefen Vertrauensbruch, mag nicht mehr reden, erwartet aber, dass ich das irgendwie kitte. Es gäbe 1 Mio Möglichkeiten. Ich möchte gern, weiß aber im Moment nicht, was ich wirklich tun kann. Denn es ist ja widersprüchlich was sie von sich gibt. Wer kann mir helfen zu verstehen?

    PS: Wir wohnen nicht zusammen

    Antworten
  14. Löwin

    Hallo, ist das hier noch aktuell?? Bräuchte auch einen Rat.

    Antworten
    • Antonie

      Hey, Löwin, kämpft ein Löwe um dich, oder mehrere? Erzähl.
      Wer sich nicht öffnet, dem kann nicht zugehört werden 🙂

      Antworten
  15. Thomas

    Hallo, ich bin seit knapp 10 Monaten wieder in einer Beziehung.
    War zuvor 6 Jahre verheiratet woraus auch 2 Kinder kommen.
    In meiner jetzigen Beziehung war von Anfang an der Wurm drin.
    Als ich Sie kennengelernt habe,hatte musste ich in 2 Jobs arbeiten. Dadurch die Scheidung viele Schulden auf mir Lasten und meine Ex sich schön aus der Schusslinie gezogen hat.
    Der Versorgungsausgleich steht auch noch aus und das belastet.
    Ich habe das Problem das ich damals von einer Hure um mehrere 1000 € geprellt worden bin und ich seitdem immer mal wieder mir einen Spaß daraus mache das ich solche Frauen mal anschreiben ein Date ausmache und es dann platzen lasse. Ich gehe dort nie hin
    Im Januar diesen Jahres, hat das meine jetzige Partnerin heraus gefunden. Und sie beendete unser Beziehung.
    Sie hat sich von einem Freund trösten lassen. Sie hat es mir gebeichtet und ich habe ihr verziehen.
    Wir haben uns im Januar gesagt das wir das nicht mehr machen werden.
    Wir sind dann doch wieder zusammen gekommen, habe ihr damals gesagt das ich mir helfen lassen will. Bin auch zu so einem Treffen gegangen.
    Sie war immer misstrauisch, egal was ich gemacht habe, wo ich hingegangen bin.
    Jetzt ist es am Montag dazu gekommen das ich wieder eine Dame geschrieben habe und das Sie es herausgefunden hat.
    Am Mittwoch sagte Sie mir das Sie die Beziehung nun besser beenden würde.
    Ich habe erst gelogen da sie mich erwischt hat, habe es danach aber gestanden das ich das seit 5 Monaten das erste Mal wieder gemacht habe.
    Habe ihr gesagt das es mir wahnsinnig leid tut.
    Und das ich das nicht mehr machen werde und ich mir professionelle Hilfe holen werde.
    Wir haben am Mittwochabend noch lange miteinander gesprochen und geweint und sind dann Händchenhalten eingeschlafen. Sie sagt alles das ich der eine bin, sie will keinen anderen an Ihrer Seite.
    Und das sie mich sehr liebt.
    Ich liebe Sie auch sehr und habe ihr gesagt das ich das nicht mehr machen werde und mit ihren Gefühlen spielen werde.
    Da Sie beruflich am Donnerstag weg musste ist Sie gefahren.
    Sie hat mir noch Fotos von uns geschickt. Wo drunter stand (Damit du weisst wofür es sich lohnt bzw. was du verlieren könntest. Sie würde sogar in eine Paartherapie mit gehen, das wir was für uns machen.

    Ich schreibe ihr über WhatsApp aber es kommt keine Reaktion von Ihr.
    Heute hat sie mir 3 Fotos von sich geschickt.
    Es geht mir total schlecht.
    Und ich will sie nicht verlieren.

    Sie würde Morgen von ihrer Reise zurück kommen. Ich muss leider morgen auch wieder auf Reisen. Ich weiß wann ihr Zug geht und würde sie am Bahnsteig überraschen.
    Habe ihr auch schon geschrieben das ich mit einem Therapeuten in Kontakt getreten bin das ich einen Termin bekomme.
    Ich habe in der Wohnung Bilder von uns ausgedruckt und aufgestellt.
    Habe ihr einen langen Liebesbrief geschrieben ( was ich an ihr liebe und schätze, Dankbarkeit das sie da ist, und ich habe mich entschuldigt) und Blumen gekauft. So das ich Sie damit morgen wenn sie nach Hause kommt überrasche.

    Ich weiß nur das ich sie nicht aufgeben will,und das ich sie nicht verlieren will.
    Kann mir vllt. jemand einen Tip geben was ich noch machen kann.

    Antworten
  16. Schnitti

    Hallo, ich habe ebenfalls einen Vertrauensbruch erleben müssen, diesen jedoch von mir selbst und meinem Freund verdrängt und so getan als wäre alles ok – und das nun schon seit 4 Jahren! Ich fange mal von vorne an: Mein Freund und ich sind nun seit 8 Jahren zusammen und wohnen auch zusammen… Ganz zu beginn unserer Beziehung haben wir uns von unserer Vergangenheit erzählt, ich hatte sehr viele Beziehungen, er keine einzige, damit kam er nie zurecht, da er meinte etwas verpasst zu haben. Da wir sehr offen reden können hat er mir das auch so erzählt, aber gemeint er wird es schon aushalten. Nach 4 Jahren Beziehung kam dieses Gespräch erneut, er meinte es fehlt ihm der Vergleich, dass er weiß ob die Beziehung mit mir die beste ist. Ich hab dann 2 Monate im Ausland gearbeitet und ihm für diese Zeit die Freikarte gegeben, damit das Thema dann endlich beendet ist – da ich seine Bedenken/Gefühle zu dem Thema wirklich gut verstehen kann. Als ich nach den 2 Monaten zurück kam (in der Hoffnung, dass er „Es“ erledigt hat) meinte er, er habe nichts anfangen, darüber war ich natürlich sehr traurig da das Thema somit nicht beendet war. Erst nach einem Jahr gestand er mir, dass er sich doch mit einer Frau getroffen hatte. Nun bin ich zutiefst enttäuscht da wir immer ehrlich über alles geredet haben und ich mich sogar gefreut hätte wenn auch er Erfahrungen sammeln hätte können. Das ganze ist jetzt 4 Jahre her, in denen ich gedacht hätte, das ganze gut verarbeitet zu haben und neues Vertrauen geschöpft zu haben … Seit kurzem streiten wir ständig über sinnlose Sachen und ich merke, dass ich immer eifersüchtiger werde 🙁 was ich gar nicht möchte! Jetzt habe ich mich lange mit unserer Beziehung beschäftigt und gemerkt, dass ich diesen Vertrauensbruch noch nicht überstanden sondern nur verdrängt habe. Hat jemand etwas ähnliches erlebt? Was kann ich in diesem Fall tun, um Ehrliches, tiefes Vertrauen zurück zu gewinnen? Das möchte ich so sehr! Ich möchte auf keinen Fall mehr eifersüchtig sein, da ich beim Fortgehen so keinen Spaß mehr habe!

    Antworten
  17. Der Ar.....

    Also, ich habe meine Freundin die ich Abgöttisch liebe auf gut Deutsch Beschiessen und belogen… es hat alles angefangen wie in einem Märchen! Und endete vor kurzem mit dem Atomkrieg Jaaa, also ich bin in Urlaub gefahren mit noch Ehefrau und Kindern! Sie wusste das natürlich nicht, und ich wollte es nicht zugeben! Ich stand unter Riesen Druck und wurde schwach und habe erlaubt Kindern zu liebe das die Ex-Frau mit uns fährt… ich hasste mich dafür, und das ich keine klare Verhältnisse geschafft habe dem Kindern gegenüber! Da ich gehofft habe das meine „noch dazu Kranke Freundin“ die ich zu Hause gelassen habe es nicht erfährt, habe ich alles unternommen, gelogen, verheimlicht, Kinder zum lügen gezwungen, meine Mutter auch…. nur das sie es nicht erfährt! Am Ende kam alles raus, ich habe es gestanden, inzwischen hat es aber der Massen kumuliert das wir aggressiv gegenüber würden! Ich liebe Sie, aber ich war feige und habe aus Angst gehandelt. Ich war sehnsüchtig und habe in dem Moment nur an sich gedacht und nicht was ich eventuell anderen anruf damit, Person die mich so sehr liebte… ich hatte viele Chancen es zuzugeben, nur ich wollte es nie nehmen, weil ich mich geschäumt habe und Angst hatte sie zu verlieren. Hätte ich nur eine wahr genommen, wäre es nicht so weit gekommen! Heut sind ihre Gefühle weg, irgendwo verborgen, nicht mehr da…Sie ist kalt geworden, und natürlich vertraut mir nicht! Ich habe mich um 360 Grad gewendet. Vorher war ich auch der starke Südländer, der Matscho….usw…Jedoch ich versuche heut Sie zu unterstützen im alten was sie tut. Jedoch ich verliere langsam mut, bei ihr kommen die Sachen immer wieder hoch und der leidende bin ich. Ich stehe jetzt kurz vor Zusammenbruch, Kinder können mich nicht mehr aufstehen, Sie liebt mich nicht…. richtiger Trümmerfeld. Wie kam man noch so was retten??? Und das war nur ein kleines Teil… jeder fragt sich wie konnte ich das tun wenn ich sie so geliebt habe? Gerade deswegen, weil ich Angst hatte sie zu verlieren! Aber das kann vielleicht niemand richtig verstehen der es nicht selbst erlebt hat. Ich habe sie aber so nie betrogen und habe mein Herz nur ihre verschenkt also guter Rat an alle, umso schneller die Warheit raus kommt umso besser. Und nimmt euere Chance an und sucht Gespräch. Habt Mut… ich weiß jedoch nicht wie das noch mit uns weiter ausgeht…

    Antworten
  18. Denny Wegener

    Hallo Leute…
    Ich befinde mich gerade in einer scheiss Situation, habe meine Partnerin vor ein Jahr kennengelernt.
    Ich weiß das wir alle nicht perfekt sind.
    Es sind in dem einen Jahre viele Dinge in mein Leben passiert…wo ich bis heute noch keine Antwort bekommen habe.
    Das Jahr find super mit meiner Neuen Partnerin an bist der Tag kam wo ich mich verändert habe, zwecks Familie…
    Ich habe meiner Partnerin belogen, es ging aber nur darum weil ich ihr verschwiegen habe ob mir wer geschrieben hat…ich bin nicht fremd gegangen…warum sollte ich auch, ich liebe sie zu sehr. Bis heute…
    Vielleicht kann mir einer weiter helfen wie ich das Vertrauen zurückgewinnen gewinnen kann…

    Momentan kann und will sie keine Beziehung…

    Antworten
    • Nici

      Hast du dich selbst schon mal gefragt, warum du Sie angelogen hast ?
      Was war dein Motiv für diese Tat?
      Sie denkt sich wahrscheinlich, dass wenn du bei solch einer banalen Sachen schon gelogen hast, wer weiß ob es da nicht auch noch andere Lügen gab.
      Wenn es Liebe bei euch beiden noch ist, dann musst du Ihr zeigen wir ernst es dir ist. Distanzier dich nicht von Ihr, zeig ihr das du gelernt hast und lernwillig bist.
      Aber zu vergeben dauert.

      Antworten
  19. colli

    Hi Leute,
    vielleicht kann mir jemand zu meiner aktuellen Lage eine Ratschlag geben.
    Und zwar ist es so: mein Partner und ich hatten vor kurzem eine Pause, weil er seine Gefühle sortieren musste und wohl mit sich selbst momentan nicht weiß anzufangen. Er hat mir erzählt, dass manchmal die Gefühle so stark sind wie am Anfang aber im nächsten Moment wieder keine mehr vorhanden sind. Aufgrund dessen hatten wir eine kurze Pause, wo ich mir dachte wir haben keine Probleme haben uns vielleicht zwei mal in 2 Jahren gestritten und Harmonieren wie kein anderer. Das sagt uns jeder von außen auch das wenn er mich anschaut, er mich mit Liebe anschaut. Da ich ein paar Tage später nun eine Antwort wollte, weil ich in dieser kurzen Zeit gestorben bin und keine Erklärung dafür finden konnte, wollte ich einfach wissen ob es noch weitergeht oder nicht? Ich hatte mich sogar auf eine Trennung eingestellt, weil ich dachte er vermisst es seine „Hörner abzustumpfen“ oder jegliches andere, ich hatte sogar gehofft das er mich betrügen würde. Nur damit ich weiß weshalb das alles so ist. Als wir uns dann getroffen haben, haben wir dann beschlossen es weiter anzugehen und es zu probieren. Er sagte mir er weiß nicht was in ihm vorgeht und so weiter, dass ich die perfekte Partnerin für Ihn bin, er sich die Zukunft mit mir vorstellen kann… Jetzt paar Tage später, nachdem Gespräch haben wir uns erneut getroffen und dabei hat sich herausgestellt, dass er mich in seinem Kopf wie eine andere Person dargestellt hat. Er erzählte, dass es nach dem Urlaub (welcher Unglaublich schön war auch von Ihm aus) was schlimmer wurde. Er hatte Angst mich zu verletzten mit Taten oder irgendwelchen Aussagen. Er hatte/hat wohl immer ein schlechtes Gewissen, wenn er was mit Freunden unternimmt wo ich nicht dabei bin. Er sagt er habe immer gedacht das ich sauer/Eifersüchtig/Nachtragend/nicht gönnend oder sonst was sein könnte, weil er was ohne mich unternimmt. er hat mich aber auch nie gefragt ob es wirklich so ist. Darauf hat er begonnen sich zu distanzieren und die fehlende Aufmerksamkeit und Zuneigung bei Kollegen/Kolleginnen zu suchen und bei denen auch mehr spaß zuhaben als bei mir. Zumal er auch Reize indirekt nachgehen wollte es aber nicht gemacht hat, aber hätte wenn er eine Chance gesehen hätte.

    Jetzt bin ich hier in tiefster Trauer und Wut, weil ich jetzt selbst nicht mit mir weiterweis. Ich weiß nicht wie ich ihm wieder Chance geben kann, ohne eine Zuversicht. Momentan fällt es mir auch so schwer was mit ihm zu unternehmen, weil ich ihm nicht mehr wirklich glauben schenken kann. Wie kann ich Ihm eine 2. Chance geben ?
    würde mich über eine Antwort freuen über meine und seine Sicht.

    Antworten
  20. Maria

    Hallo
    Ich bin total verletzt da mein Ehemann mehr als 10 jahre eine Freundin zwar ohne sexueller Beziehung hat. Sie ist seine beste Freundin mit der er alles besprochen hat und die Verabschiedungsküsse fanden auf den Mund statt. Jeden Monat telefonischen Kontakt bis zu 45 Minuten obwohl er in der Familie nicht so viel redet. Ich habe zufällig die letzten WhatsApp Nachrichten gesehen und da glaubte man sowieso es ist ein Verhältnis. Sie sendet ihm zb herzen mit dem Text besondere Momente bleiben immer in unserem Herzen. Zum Geburtstag an ihm schreibt sie ich wünsche die alles gute mein Lieber ich drück dich ganz fest. Er hat immer mein ganzes Vertrauen gehabt und hat immer alles gewusst von mir. Das er mit mir in der Ehe nicht so viel redet habe ich irgendwann so hingenommen. Ich bin dadurch total aus meiner Spur und würde am liebsten den ganzen Tag schlafen. Er ist zwar jetzt wo ich dahinter gekommen bin total anders nett und gesprächig aber mir tut es so verdammt weh. Noch dazu da ich die Freundin nicht kenne. Am liebsten würde ich sie anrufen damit ich sie kenne. Hat vielleicht jemand schon so was ähnliches erlebt? Vielleicht hat jemand einen Rat wie es mir irgendwann besser geht und ich ihm verzeihen kann.

    Antworten
    • Claude

      Hi Maria, Du solltest Seine Freundin umbedingt kennen lernen. Ich habe auch eine solche Freundin und habe Sie meiner Partnerin sofort vorgestellt. Die Beiden verstehen sich zum Glück bestens – nur so kann Vertrauen entstehen. Fordere den Kontakt zu Ihr. Viel Erfolg und liebe Grüsse Claude

      Antworten
    • Maria

      Hallo maria , ich kann dir sagen aus meine Erfahrung, es gibt keine Freundschaft zwischen Mann und eine Frau.

      Antworten
      • Marco

        Hallo Maria,
        da hast du bestimmt schlechte Erfahrung gemacht. Ich kann dir sagen . Bin jetzt seit 5 Monaten in Trennung und meine beste Freundin ist auch meine Beste Freundin . Auch mit Herzen usw. da war nie etwas wird es auch nicht. Obwohl es eine ganz tolle Frau ist.

        Antworten
  21. Michael.S

    Hallo ihr lieben, ich hab auch ein grosses Problem. Da ich psychisch krank bin,, und mich oft die Vergangenheit einholt, verletze ich meine Frau . Das schlimme ist, das ich der Grossverdiener bin. Mein Problem hat nichts mit dem Fremdgehen zu tun schlimmer ich werde bei jedem Streit sehr laut und ungerecht. Wir lieben uns sehr nur das vertrauen brauche ich immmer, was mich sehr traurig macht und meiner Frau sehr weg tut. Zum Thema ich bin Spieler Sport wetten, und sie merkt es das schlimme noch dazu ich sage nein. Dann kommt meine böse art….. Meine Drohungen ich kündige die Wohnung oder lass mich scheiden. Was ich aber nicht möchte und doch sag ich es immer wieder, ich fühle mich richtig Scheisse danach, und sie ist immer noch bei mir und möchte es sehr gerne verändern weil ich sie sehr liebe, und zeige es ihr auch das ich sowas nicht mehr machen möchte. Nur ich komme an sie sehr schwierig Ran…..sie ist sehr verletzt worden von mir. Wie würdet ihr euch erhalten oder was würdet ihr tun. Ich tue schon alles zu verändern. Ich würde mich auf Rückantwort freuen. LG Micha.

    Antworten
    • Marco

      Guten Morgen,
      deine Vergangenheit ist echt ein Problem. Die Sucht ist ein Riesen Problem . Du übst leider sehr viel macht auf Sie aus. Google mal nach Respekt in einer Beziehung . Vielleicht siehst du da was du ändern kannst. Mache noch den gleichen Fehler wie ich. Grüße Marco

      Antworten
  22. Ulrich

    Hallo – auch als TÄTER benötige ich Hilfe – um mich zu ändern. Nach über 30 Jahren Beziehung weiss ich nicht mehr weiter. Ich habe damals am Beziehungsanfang, durchaus aus Unreife, meine Frau direkt von Anfang an belogen. Hatte mich mit einer anderen Frau treffen wollen – wo sie kurz vorher erschien und es dadurch mitkriegte – ich habe stets andere Frauen angeschaut – was sie natürlich bemerkte . Ich habe dieses stets abgetritten – darauf hin kamen von ihr Einschränkungen, die ich in meienm Leben machen sollte – ich habe es ihr versprochen einzuhalten, habe es aber gar nicht gewollt und trotzdem mir alle Freiheiten genommen. Es kam nach und nach eh alles raus – jetzt nach 30 Jahren – ich bin mitte 50 , habe mich meiner Meinung nach stark gebessert, bemerke ich selbst den Scherbenhaufen, den ich angerichtet habe. Meine Frau wurde nicht nur korpulent, sondern auch krank – Magengeschwür, Tinnitus, Lungenkrank, nach einen gemeinsamen Fahrradunfall auch Trümmerbruch am Handgelenk incl. Nervenschaden in der Hand und noch ein paar kleinere Sachen mehr…. Jetzt wehrt sie sich natürlich, geht zum Psychotherapeuten und einer Selbsthilfegruppe für Angehörige eines Narzissten.
    Ich weiss, dass ich an ihren Leiden die grösste Schuld trage, kann aber trotz der 30 Jahre Beziehung keinen Weg finden um Wiedergutmachung zu leisten (sie sagt, ich will nur nicht – ich weiss wirklich nicht wie…). Sie verlangt dieses aber von mir und hat jetzt vorgeschlagen, das ich erst mal 45kg bis Jahresende zunehmen soll, um wenigstens hier schon mal nachfühlen soll, was ich ihr angetan habe.
    Mitlerweile sind ihre „Wahrheitstiraden“ über mich für mich nicht mehr auszuhalten – sie arbeitet seit 10 Jahren nicht mehr – und sobald ich heim komme, geht es los mit den „Wahrheiten“ über mich. Fast täglich, bis tief in die Nacht. Verbal kann ich ihr nicht das Wasser reichen -deshalb redet sie laufend und ich schweige – Nach 2 Gewaltrausbrüchen meinerseits vor ca. 3 Jahren, habe ich mit dem Alkohol aufgehört und kann mich beherrschen.
    Ich explodiere aber bald – zumal ich ihr auch versprochen habe, bei Streits nicht das Haus zu verlassen und mich – man glaubt es kaum – mich auch an Absprachen halte.

    Fazit – Wiedergutmachungen fallen mir nicht ein.
    Abhauen – dafür habe ich zuviel Verantwortungsgefühl-sie kann nicht alleine sein…
    Suizid – Oft dran gedacht – bei Möglichkeiten dazu, jedoch unfähig dazu
    Bleibt ja fast nur noch, die 45kg anzufressen…

    Antworten
    • Marco

      Guten Morgen Ulrich,
      habe erst einmal gelesen und mir gedacht , wir haben viel gemeinsam. Die Unbewusste Rache das man fühlt wie Sie fühlt. Ist nicht das Richtige. In eure Ehe fehlt jeglicher Respekt und Wertschätzung . Sie hat sich von dir Abhängig Emotional gemacht. Sie versucht bzw geht Ihren Weg. Ja der Alkohol ist immer so ein Thema. Glaube mir ich bin Trockener Alkoholiker weiß genau was da los ist. Versuche mal dir erst einmal selber zu verzeihen und viel Selbstliebe für dich zu übernehmen. Reflektiere mal das ganze Geschehen. Baue egal wie alt man ist dein Selbstwert wieder auf. Arbeite danach an deinen Fehlern. Das wird Sie sehr schnell merken . Ich kann dir nur sagen es ist ein harter Weg. Lass die Suizid Gedanken weg. Die fressen dich auf. Bis du es wirklich machst. Nur dir selber verzeihen ist eine Möglichkeit . Ich durchlebe selber diese Phase. Nur meine ist schon weg. Kämpfe zwar um mich damit ich wieder für mich ein bessere Mensch werde. Schau mal ob du dir vielleicht ein Therapeuten nimmst oder das Ihr zusammen einen nehmt.
      Wünsche dir noch viel Kraft …
      Marco

      Antworten
  23. Michell

    Hallo ich bin michell 38 Jahre bin seit 10 jahren in eine Beziehung und seit fast 7 Jahre Verheiratet,,
    Ich hoffe finde hier rat oder wie ich das Vertraun wieder zu 100% erhalten kann,
    Ich habe jetze jahr freundin kennen gelernt dachte es das es freundin ist:( Ich hatte sie schon drei Wochen gekannt mein mann hat sie zwei mal gesehen hatten die nummern aus getaucht weil was mit ihr auto war,es war ja nicht schlimm man hilft wo man kann,dann 3 Wochen später eine Nachricht kann auf sein handy eine sms ,Hallo hase ich vermisse dich wann sehen wir uns wieder kann von ihr,er antwortet ich dich auch,,sonst nur nachrichten wie bin einkaufen oder mit famieli unterwegs,war so geschockt das ich nur die zwei setze gelesen hatte und ihn gleich angesprochen habe drauf, die erste antwort war kenne ich nicht,habe ihn das handy geben und er löschte den verlauf sagte mir da ist nix,kommt ihn jedes wort wieder geben was da stand,,er hat dann es zu geben nur das geschrieben zu haben, er weis nicht warum er das geschrieben hatte da er mich lieb und unsere familie,haben viel drüber gesprochen ich muss auch sagen, das jetz ein jahr her,,

    wie kann ich da strich drunder machen und es vergessen oder nicht mehr dran denken??..
    man hat angst das es wieder passiert

    (ich muss dazusagen das es bei uns so ist wen der eine nicht da ist geht er ans handy ist schon arbeits bedingt so ))

    Antworten
  24. graaf

    Habe eine tolle Frau kennen gelernt sind seit 2 Monaten zusammen und sehr glücklich….

    habe Sie aber angelogen…. das meine Frau schon vor 2 Jahren gestorben ist.
    aber es gerade mal ein knappes Jahr her …. komme irgendwie nicht aus der Nummer raus
    will aber die wahrheit sagen

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.